Foto: Charlie Rolff
+
Foto: Charlie Rolff

Quarantänefälle sorgen für Finalverlegung

Noch heute Vormittag haben wir in unserer Vorschau über das Endspiel der C-Junioren um den Fuldaer Kreispokal berichtet. Nur wenige Stunden später ist die Begegnung in Hilders abgesagt.

Als Grund dienen Quarantänefälle bei der JSG Rhön. "Aus Gründen der Fairness verlegen wir das Spiel auf Mittwoch. Womöglich erfolgt der Anpfiff um 18.30 Uhr", schildert Kreisjugendwart Fredde Wess. Der genannte Mittwoch ist derweil der letztmögliche Termin zur Kürung des Kreispokalsiegers. Sollten die Quarantänefälle bis dahin noch nicht spielen dürfen, wäre die JSG Rippberg ohne Wirken auf dem Rasen Kreispokalsieger. "Allerdings kann das Spiel nach jetzigem Stand durchgeführt werden. Wir müssen die Entwicklung abwarten", sagt Wess. Bereits im September des vergangenen Jahres musste das Halbfinale von Rippberg bei der HGM Fulda verschoben werden, da Spieler der JSG in Quarantäne waren. Am Montag wurde die Partie nachgeholt und der Finalist siegte mit 3:1.

Das Finale der B-Junioren um den Kreispokal Lauterbach/Hünfeld geht indes am Samstag (17 Uhr) über die Bühne.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema