1. torgranate
  2. Granatenstark
  3. Jugend

Winterpause? Von wegen! Junioren noch im Einsatz

Erstellt:

Von: Steffen Kollmann

Fotos von C-Junioren Barockstadt II gegen Eitratal-Kegelspiel
Die JSG Eitratal muss am vierten Adventswochenende noch einmal antreten. © Memento36

Fußball am vierten Adventswochenende – das gibt es nicht nur in Katar, wo das WM-Finale steigen wird, sondern ebenfalls in Hessen. Einige Juniorenmannschaften aus der Region sind noch nicht in der Winterpause.

Gerade in den Verbandsligen stehen noch einige Nachholspiele statt – die, so die Vorgabe des Klassenleiters, unbedingt noch in diesem Jahr über die Bühne gehen sollen. Aber wie wahrscheinlich ist es, dass die B-Junioren der JSG Eitratal in Wolfhagen antreten können? Der FSV verfügt jedenfalls nur über einen Rasenplatz, und selbst die meisten Kunstrasenplätze waren am vergangenen Wochenende unbespielbar.

Verwunderung bei JSG Eitratal: Junioren noch im Einsatz

„Wir hatten uns mit Wolfhagen sogar schon auf einen anderen Termin geeinigt. Aber nichts zu machen, das Spiel war nicht zu verlegen“, wundert sich Stephen Petrich aus der Eitrataler Jugendleitung. Letztmals in der Liga im Einsatz war die JSG am 27. November, am zurückliegenden Wochenende spielte Eitratal ein Turnier in der Halle. Draußen auf dem Kunstrasenplatz wird, sofern möglich, trotzdem trainiert. „Für ein Spiel, das eventuell stattfinden wird. Dazu kommt, dass derzeit sowieso alle krank sind – da weiß ich nicht, ob man bei minus fünf Grad spielen muss“, sagt Petrich.

In einer ähnlichen Situation befinden sich die C-Junioren der JSG Flieden/Schweben. Zumindest kann Gegner Burgsolms auf einen Kunstrasenplatz zurückgreifen. „Wir gehen davon aus, dass gespielt wird“, sagt Trainer Lothar Sorg, dem bei der Terminfindung nur das vierte Adventswochenende übrig blieb – an den vergangenen zwei Samstagen wurde schließlich in der Halle gekickt.

Fulda: Kunstrasen in der Johannisau „bis auf Weiteres“ gesperrt

Richtig brisant könnte es zudem noch einmal für die C-Junioren der SG Barockstadt in der Hessenliga werden. Das geplante Endspiel um den Klassenerhalt am letzten Spieltag der Einfachrunde musste am vergangenen Wochenende witterungsbedingt abgesagt werden. Geht es nach dem Klassenleiter, soll das Heimspiel gegen Rosenhöhe Offenbach am Samstag nachgeholt werden.

Aber auch hier besteht ein großes Fragezeichen, ob wirklich gespielt werden kann. Der Kunstrasen in der Johannisau wurde von der Stadt bis auf Weiteres gesperrt – wovon die A-Junioren der JSG West Ring betroffen sein könnten, denn die sollten dort am Samstag gegen Kassel spielen. Alternative für die SGB: Bevor die Auf- und Abstiegsrunden am 11. März starten, sollen die Nachholspiele mit reichlich Vorlauf am 11. oder 18. Februar steigen. Da wäre es wohl besser, diesen Samstag spielen zu können – zumal mit einem Sieg der Klassenerhalt vorzeitig feststünde.

Auch interessant