1. torgranate
  2. Granatenstark
  3. Meinung

Ein Neuer-Rücktritt hilft auch dem Bundestrainer

Erstellt:

Von: Johannes Götze

Manuel Neuer
Torwart Manuel Neuer will trotz der WM-Enttäuschung weiter für Deutschland spielen. © Christian Charisius/dpa

An dieser Stelle wirft Torgranate-Redakteur Johannes Götze täglich seinen ganz persönlichen Blick auf die WM in seiner Kolumne „Mach ihn! Er macht ihn!“.

Diese Weltmeisterschaft ist die Weltmeisterschaft der Nullnummern. Und das liegt nicht zuletzt an vielen herausragenden Torhüterleistungen. Kannten Sie vor dem Turnier Bono? Also nicht den irischen Sänger, sondern den marokkanischen Schlussmann. Oder wie steht es um den Namen Dominik Livaokvić? Den Teufelskerl aus Zadar, der die Brasilianer zur Verzweiflung brachte. Viele Länder, die lange Zeit Probleme auf der Torhüterposition hatten, haben uns auf der urdeutschen Position eingeholt, vielleicht sogar überholt.

Manuel Neuer: Ein Rücktritt hilft auch dem Bundestrainer

Teufelskerl Toni Turek, Sepp Maier, Toni Schumacher, Bodo Illgner, Andreas Köpke, Oliver Kahn, Jens Lehmann. Die Liste derer, die bei großen Turnieren für Deutschland große Leistungen vollbracht haben, ist lang, fast nicht endlich. Der vorerst Letzte in dieser langen Reihe ist Manuel Neuer. 2014 hielt er spektakulär und revolutionierte das Torhüterspiel, weswegen der Torwart heute gerne als Torspieler bezeichnet wird.

Weltmeister ist Deutschland 2014 nicht zuletzt wegen Neuer geworden. Das hat dir niemand vergessen. Ich schon gar nicht. Ich habe in Katar allerdings gesehen: Manuel, langsam wird es eng. Bei deinen fünf Gegentoren hatte ich stets ähnliche Gedanken: 2014 hättest du den gehabt. Du wärst länger stehengeblieben. Du wärst energischer rausgekommen. Du hättest eine ganz andere Ausstrahlung auf den Platz gebracht.

Torgranate-Redaktuer Johannes Götze.
Torgranate-Redakteur Johannes Götze. © Max Dellemann / Heldenzeit

Jetzt hast du dir gar noch den Schenkel gebrochen. Wieder ein halbes Jahr Pause. Eine lange Zeit. Dann bleibt noch ein Jahr bis zur EM. Und kannst du garantieren, dass du wieder deine Höchstform erreichst? Dass du besser als ter Stegen oder Trapp bist? Du bist der Kapitän der Nationalmannschaft. Hast es aber nicht geschafft, während des Turniers Selbstkritik zu üben.

Na klar, eine EM im eigenen Land. Das ist reizvoll. Ein Höhepunkt. Aber doch wäre es vielleicht jetzt an der Zeit, um sich einzugestehen, dass eine Fußballkarriere endlich ist. Selbst so eine große wie deine. Ein Rücktritt jetzt hilft sogar dem angeschlagenen Bundestrainer, der sich einen neuen Kapitän suchen kann. Und nicht in die Zwickmühle gerät, vielleicht in Zukunft seinen Kapitän auf die Bank setzen zu müssen. Weil er nicht mehr das Niveau anderer, ebenfalls hervorragender deutscher Torhüter hat.

Der Autor

Johannes Götze ist verliebt. In den Fußball. Schon immer. Seit 2014 trägt er seinen Nachnamen mit noch mehr Stolz. Er schaut Spiele am liebsten allein und scheut Public Viewing. Wäre diesmal auch kälter als sonst. Seit 2014 ist er Redakteur bei torgranate.de und kümmert sich sonst vornehmlich um Amateurfußball, den er mehr liebt als den Kommerz ein paar Ligen weiter oben. Die FIFA mag er nicht. Einen Wettbewerb mit den besten Fußballern der Welt schon. Habt ihr Gedanken, die ihr mit dem Autor teilen wollt, schreibt ihm doch. Bei Facebook. Bei Instagram. Oder per Mail. johannes.goetze@torgranate.de.

Auch interessant