1. torgranate
  2. Granatenstark
  3. Meinung

Götzes Mutmacher für das WM-Spiel gegen Spanien

Erstellt:

Von: Johannes Götze

DFB-Training
Für Bundestrainer Hansi Flick geht es im Gruppenspiel gegen Spanien schon um den Job. © Federico Gambarini/dpa

An dieser Stelle wirft Torgranate-Redakteur Johannes Götze täglich seinen ganz persönlichen Blick auf die WM in seiner Kolumne „Mach ihn! Er macht ihn!“

Braucht’s ein paar Mutmacher für morgen? Ich hätte da welche im Sonderangebot!

Tugenden: Werte und Haltung der Nationalspieler wurden in den vergangenen Tagen hoch- und runteranalysiert. Leider hatten diese Diskussionen nichts mit dem Verhalten der Spieler auf dem Platz gemein, vielmehr wurde über Symbolkraft beim Torjubel, auf Oberarmen und bei Mannschaftsfotos gesprochen. Aber immerhin mal nicht darüber, wer jetzt alles aus welchen Gründen nicht die Hymne mitgesungen hat. Übrigens sangen alle Deutschen mit. Morgen aber geht es nur um Fußball. Alle Deutschen werden endlich an einem Strang ziehen, Leidenschaft zeigen, den Funken auf die Fans überspringen lassen und den früher einmal im Weltfußball gefürchteten „deutschen Tugenden“ neues Leben einhauchen.

WM-Spiel gegen Spanien: Die Mutmacher für die DFB-Elf

Aufstellung: Hansi Flick weiß, dass es morgen nicht zuletzt um seinen Job geht. Ein blamables Vorrunden-Aus so kurz vor der Heim-EM 2024 wird selbst für den nicht für Schnellschüsse im Verdacht stehenden und sich stets in seiner eigenen Bierhoff-Blase bewegenden DFB öffentlich nur schwer zu verkaufen sein. Und dementsprechend wird Hansi die persönlichen Befindlichkeiten der Spieler endlich hinten anstellen und diesmal die beste Elf auf den Platz bringen. Mit Kimmich in der Viererkette. Mit Götze. Mit einem echten Neuner. Mit ganz vielen Spielern, die für Deutschland gewinnen wollen und sich zerreißen.

Torgranate-Redaktuer Johannes Götze.
Torgranate-Redaktuer Johannes Götze. © Max Dellemann / Heldenzeit

Adlerglaube: Jetzt mal ehrlich: Die Spanier werden in ihrem 4-3-3 aller Wahrscheinlichkeit nach mit einem reinen Barcelona-Mittelfeld auflaufen. Sergio Busquets? Längst über dem Zenit! Gavi und Pedri? Fast noch Kinder! Und als Hesse erinnert man sich doch gerne an die Spiele gegen den FC Barcelona im Frühjahr. Chancenlos waren die drei da mit ihrem FC Barcelona gegen den späteren Europapokalsieger Eintracht Frankfurt. Deren Wappentier ist ein Adler. Deutschland trägt den Adler auf der Brust...

Keylor Navas: Und sollte es aus sich mir nicht erschließbaren Gründen doch schiefgehen, dann ist längst nicht alles verloren, weil Japan vorher schon mit 0:1 gegen Costa Rica verliert. Dessen dreifacher Champions-League-Sieger-Torwart Keylor Navas hält gegen Japan mit mehreren Glanztaten die Null und damit Deutschland im Turnier, weil vorne der alternde Stürmerstar Joel Campbell seine Klasse noch ein letztes Mal aufblitzen lässt und „Los Ticos“ zum Sieg schießt.

Der Autor

Johannes Götze ist verliebt. In den Fußball. Schon immer. Seit 2014 trägt er seinen Nachnamen mit noch mehr Stolz. Er schaut Spiele am liebsten allein und scheut Public Viewing. Wäre diesmal auch kälter als sonst. Seit 2014 ist er Redakteur bei torgranate.de und kümmert sich sonst vornehmlich um Amateurfußball, den er mehr liebt als den Kommerz ein paar Ligen weiter oben. Die FIFA mag er nicht. Einen Wettbewerb mit den besten Fußballern der Welt schon. Habt ihr Gedanken, die ihr mit dem Autor teilen wollt, schreibt ihm doch. Bei Facebook. Bei Instagram. Oder per Mail. johannes.goetze@torgranate.de.

Auch interessant