1. torgranate
  2. Granatenstark

Pascal Krause blickt Profis von Hertha BSC über die Schulter

Erstellt:

Von: Steffen Kollmann

Pascal Krause (Bildmitte) mit den Hertha-Coaches Nello di Martino (U19, von links), Nico Pellatz (U19 und Profis), Alexander Strahl (U16) und Torwart-Koordinator Ilja Hofstädt.
Pascal Krause (Bildmitte) mit den Hertha-Coaches Nello di Martino (U19, von links), Nico Pellatz (U19 und Profis), Alexander Strahl (U16) und Torwart-Koordinator Ilja Hofstädt. © privat

Einmal den Proficoaches von Hertha BSC beim Training über die Schulter schauen: Diese Möglichkeit hatte Pascal Krause, der zuletzt Torwarttrainer in Johannesberg war.

Über Ilja Hofstädt, der bei den Berlinern als Torwartkoordinator arbeitet, ist der Kontakt zur „Alten Dame“ entstanden. Während einer einwöchigen Hospitation durfte Pascal Krause in die Arbeit der Profis reinschauen. Sowohl bei Trainingseinheiten der zahlreichen Nachwuchsmannschaften sowie des Fußball-Bundesligisten durfte der 38-Jährige genaue Eindrücke für seine eigene Arbeit als Torwarttrainer sammeln.

Torwarttrainer Pascal Krause gewinnt Einblicke ins Training von Hertha BSC

„Hertha verfügt im Nachwuchsbereich über eine hohe Anzahl von Torwarttrainer, die dadurch sehr individuell und qualitativ hochwertig mit den jungen Torhütern arbeiten können. Gerade im taktischen und technischen Bereich gab es viele Dinge, die ich so noch nie gesehen habe. Die Hospitation hat mir sehr viel gebracht“, berichtet Krause, der auch bei den Feedbackgesprächen der Trainer mit den Torhütern seine eigens gesammelten Impressionen überprüfen konnte. Die Torhüter von Hertha BSC haben nicht nur mehrere Torwarttrainer, sondern auch einen Athletiktrainer, der seinen Schwerpunkt im Bereich Torwarttraining hat.

Nach den Tagen bei Hertha BSC ging es für den 38-Jährigen dann noch weiter zu Tennis Borussia Berlin. Dort ist mit Abu Njie ein früherer Fuldaer Borusse Trainer, mit dem Krauses Kumpel Wolfgang Ernst einst zusammengearbeitet hat. Beim Regionalligisten durfte Krause den Keepern die Bälle um die Ohren schießen.

Eine gelungene Abwechslung für den früheren Torwarttrainer des SV Neuhof und der SG Johannesberg, der sein Amt bei letztgenanntem Verein im Sommer niedergelegt hat. Seitdem trainiert der gebürtige Pforzheimer, der der Liebe wegen nach Osthessen kam, mit einigen Schützlingen nur noch individuell - kann sich in Zukunft aber gut eine Rolle im Nachwuchsbereich vorstellen.

Auch interessant