Die Fans der Kickers Offenbach werden zum Hessenpokal-Finale wohl nach Gießen reisen müssen - in aller Frühe.
+
Die OFC-Fans werden zum Hessenpokal-Finale wohl nach Gießen reisen müssen - in aller Frühe.

Gewöhnungsbedürftige Anstoßzeit

Hessenpokal-Finale findet wohl in Gießen statt

Hessenpokal-Spielleiter Jörg Wolf musste umplanen, doch Austragungsort und -zeit sollen feststehen. Gespielt werden soll im Gießener Waldstadion - zu gewöhnungsbedürftiger Uhrzeit.

Priorität habe eigentlich der Bornheimer Hang, die Heimspielstätte des FSV Frankfurt, gehabt. Da am 21. Mai dort jedoch das Heimspiel des Football-Teams Frankfurt Universe stattfindet, fiel das Stadion aus der Verlosung. „Die Orte Offenbach und Haiger haben sich selber ausgeschlossen, da weder die eine, noch die andere Mannschaft bereit war, beim Konkurrenten zu spielen. Und Wiesbaden wäre viel zu teuer gewesen“, erläutert Wolf. Die Wahl fiel nun wohl auf das Waldstadion in Gießen.

Finaltag der Amateure: Hessenpokal-Anpfiff um 12.15 Uhr

Seit Montagmorgen ist zudem die Anstoßzeit fix, das Finale zwischen Kickers Offenbach und dem TSV Steinbach Haiger wird um 12.15 Uhr angepfiffen. „Es gab drei TV-Slots. Ich weiß nicht, warum sie gerade den gewählt haben“, sagt Wolf. Das Hessenpokal-Finale ist Teil der großen ARD-Konferenz „Finaltag der Amateure“.

Der TSV Steinbach Haiger stand bereits in den beiden vergangenen Jahren im Finale, gewann 2020 und unterlag 2021 dem SV Wehen Wiesbaden. Die Kickers waren zuletzt 2016 im Finale und gewannen den Hessenpokal damals. In den Halbfinals setzte sich der OFC gegen den FSV Frankfurt durch, während Ligakonkurrent TSV Steinbach Haiger durch einen Doppelschlag nach der Halbzeitpause den Finaleinzug bei der SG Barockstadt festzurrte.

Das könnte Sie auch interessieren