Joshua Herbert wird am 21. Mai das Endspiel im Hessenpokal zwischen dem TSV Steinbach Haiger und Kickers Offenbach leiten.
+
Joshua Herbert wird am 21. Mai das Endspiel im Hessenpokal zwischen dem TSV Steinbach Haiger und Kickers Offenbach leiten.

Schiedsrichter im Hessenpokal-Finale

Zum Abschied große Bühne für Joshua Herbert

Der gebürtige Gotthardser Joshua Herbert leitet am 21. Mai das Endspiel um den Hessenpokal zwischen den Regionalligisten TSV Steinbach Haiger und Kickers Offenbach im Gießener Waldstadion.

Zum zweiten Mal in Folge leitete ein osthessischer Schiedsrichter somit am Finaltag der Amateure – alle 21 Endspiele der Landesverbände finden am 21. Mai statt und werden in der ARD als Konferenz angeboten – das hessische Endspiel. Im Vorjahr wurde Timo Wlodarczak (ESV Weiterode) die Ehre zuteil, da dieser im Anschluss seine Karriere beendete. Fortan steht Wlodarczak als Beobachter zur Verfügung.

Als Anerkennung für die überzeugenden Leistungen in den vergangenen Jahren darf nun auch Herbert das Cup-Finale leiten. Denn der 27-Jährige geht einen ähnlichen Weg wie sein Vorgänger, auch Herbert zieht sich aus der Regionalliga zurück – bleibt der Hessenliga aber erhalten. „Es ist sein freiwilliger Wunsch“, wie Gerd Schugard (Dipperz), Vorsitzender des Verbandsschiedsrichterausschuss, mitteilt. „Das Endspiel dient als Dankeschön vom Verband“, sagt Schugard weiter, der das Ausscheiden 45-fachen Regionalliga-Referees bedauert. Zugleich wird der 27-Jährige, der unter anderem bereits ein Junioren-Länderspiel leitete, nicht mehr als Linienrichter in der Dritten Liga tätig sein.

An seiner Seite fungieren in rund einer Woche Bruder Justin Herbert (FSV Schwarzbach) und Tim Waldinger (TSV Rauschenberg) als Linienrichter. Viertel Offizieller ist Patrick Haustein (FC Großen-Buseck).

Das könnte Sie auch interessieren