1. torgranate
  2. Granatenstark
  3. Torgranate der Woche

Elf Kandidaten stehen zur Auswahl

Erstellt: Aktualisiert:

-
- © -

Unsere Umfrage "Torgranate der Woche" geht in eine neue Runde: In dieser Woche läuft die Umfrage von Montag, 25. Oktober (12 Uhr) bis Mittwoch, 27. Oktober (12 Uhr). Elf Kandidaten stehen diesmal zur Auswahl. Zu gewinnen gibt es für den Sieger einen 50-Euro-Gutschein von unserem Partner "BMW Krah+Enders" in Fulda. Der Kandidat mit den meisten Stimmen gewinnt.

Georghe-Daniel Azamfirei (SG Hattenhof): Im 14. Saisonspiel gab's endlich den ersten Sieg für die SGH in der Kreisoberliga Süd. Auch dank Azamfirei, der drei Tore beim 5:2 gegen Schweben erzielte.

Loris Baumgart (A-Junioren JSG Eitratal/Kegelspiel): Fünf Mal netzte Baumgart beim 10:0 in der Gruppenliga gegen Bieberstein/Giebelrain ein. Nach der Pause traf er vier Mal in Folge.

Pascal Baumgart (Hünfelder SV II): Er brachte den FV Horas zur Verzweiflung im Kellerduell der Gruppenliga. Vor allem nach der Pause rückte Baumgart in den Mittelpunkt und sicherte mit starken Paraden dem HSV den Dreier.

Steffen Brehl (TSG Lütter II): Der Vorsitzende musste ob der Personalnot bei der Lütterer Reserve einspringen. Beim Stand von 2:1 wurde der 39-Jährige eingewechselt und traf überragend aus 25 Metern. Zudem bestach er anschließend mit einem starken Zweikampfverhalten beim 3:1-Erfolg.

Steffen Glenz (FV Friedlos): Auf Glenz kann sich der Tabellenführer der A-Liga Hersfeld/Rotenburg verlassen. Beim 3:1 in Rotenburg/Lispenhausen knipste Glenz einmal mehr dreifach.

Jannik Helfrich (TSV Weyhers): Mit seinen drei Toren hatte Helfrich maßgeblichen Anteil am 5:2-Sieg gegen Verfolger SG Büchenberg. Nach langer Verletzungspause läuft es wieder für Helfrich, der mit dem TSV Spitzenreiter der A-Liga Fulda/Rhön ist.

Leonhard Käsmann (SG Dittlofrod/Körnbach): 1, 2, 3, 4, 5, 6. Käsmann war Alleinunterhalter gegen Heinebach/Osterbach. Mit 7:2 siegte die SGDK in der Kreisoberliga Nord.

Luca Müller (SG Distelrasen): Fünf Buden ballerte "LM17" Oberzell/Züntersbach II rein. Obendrauf bereitete er einen weiteren Treffer beim 9:0-Kantersieg in der A-Liga-Schlüchtern vor.

Christoph Neidhardt (SG Ehrenberg): Der Stürmer steht für den Aufwärtstrend der SGE. Nachdem er lange verletzt ausfiel, ist Neidhardt seit einigen Wochen wieder fit. Seitdem läuft's. Beim 2:0 in der Verbandsliga gegen Sandershausen markierte er beide Tore.

Dominik Schlag (TSV Künzell II): Als Elfmetertöter bewies sich Schlag beim Spiel bei der Eichenzeller Reserve in der A-Liga Fulda. Gleich zwei Strafstöße parierte er.

Sebastian Vogt (SV Kirchhasel): Die Kirmes hatte Vogt in den Beinen, doch vielleicht auch dank ein gewissen Restpegels traf er dreifach beim 5:4 gegen Eiterfeld/Leimbach II in der A-Liga Hünfeld/Hersfeld.

Abstimmung über Social-Media-Kanäle

Abstimmen könnt ihr über unseren Facebook- und/oder Instagram-Kanal. Kommentiert unter unseren Beitrag den Namen eures Lieblings. Ihr habt eine Stimme zur Verfügung.

Auch interessant