1. torgranate
  2. Hessenliga

2G beim Derby, 3G in Friedberg

Erstellt: Aktualisiert:

Auf dem Kunstrasen in Lehnerz kommen am Sonntag nur Geimpfte und Genese in den Genuss des Derbys zwischen Steinbach und Barockstadt. Foto: Charlie Rolff
Auf dem Kunstrasen in Lehnerz kommen am Sonntag nur Geimpfte und Genese in den Genuss des Derbys zwischen Steinbach und Barockstadt. © Charlie Rolff

Ab Sonntag gelten die neuen Corona-Regeln des Landes. Wie verfahren die Vereine damit? Eine Übersicht zu den am Sonntag (14 Uhr) stattfindenden Hessenligaspielen.

Zwei Varianten haben die Clubs zur Auswahl. So sieht Variante eins vor, dass bis zu 100 Zuschauer kommen dürfen, wenn ein Abstands- und Hygienekonzepot vorliegt. Den bisherigen üblichen Fall macht sich Türk Gücü Friedberg zugute, entsprechend ist beim Duell gegen Rot-Weiß Walldorf bei Erreichen von 100 Zuschauern Schluss.

Auf Variante zwei und entsprechend die 2G-Regelung setzen hingegen der SV Steinbach und der FV Bad Vilbel, die somit bis zu 2999 Zuschauer empfangen dürfen. Der SVS begrüßt auf dem Lehnezer Kunstrasen die SG Barockstadt, während Vilbel Rot-Weiß Hadamar zu Gast hat. Allerdings wird die Partie nicht wie üblich am Nidda-Sportfeld, sondern auf dem Leichtathletik-Platz hinter dem Schwimmbad ausgetragen.

Auch interessant