Vorgänger beerbt Nachfolger: Stefan Dresel (links) hat für Jens Keim übernommen. Fotos: Charlie Rolff
+
Vorgänger beerbt Nachfolger: Stefan Dresel (links) hat für Jens Keim übernommen.

Dresel statt Keim: Trainerwechsel bei der Viktoria

Die SG Bronnzell hat schon nach dem vierten Spieltag einen Trainerwechsel vollzogen. Jens Keim ist nicht mehr Coach des Gruppenligisten, sein Vorgänger Stefan Dresel hat übernommen.

Der gebürtige Ziegenhainer Keim hatte die Viktoria seit 2019 trainiert. Der 42-Jährige übernahm zu diesem Zeitpunkt seine erste Trainerstation, zuvor war er einige Jahre Spieler in Bronnzell. Der frühere Mittelfeldspieler sammelte vorher Erfahrungen bei Hessen Kassel, der Reserve des 1. FC Köln, Ederbergland, Neukirchen, Schwalmstadt und Lehnerz.

Obwohl die Viktoria mit zahlreichen höherklassig erfahrenen Spielern bestückt ist und dementsprechend zu den Top-Favoriten gehört, verlief der Saisonstart mit zwei Siegen und zwei Heimniederlagen wenig zufriedenstellend. Deshalb zog der Club jetzt die Notbremse und installierte Keims Vorgänger Stefan Dresel, der seit zwei Jahren ohne Verein war.

"Zu Beginn der neuen Saison war es zu Unstimmigkeiten zwischen Trainer und Mannschaft gekommen, die sich auf die Stimmung und den mäßigen Saisonstart auswirkten. Daher sahen sich die Verantwortlichen der SG Viktoria gezwungen, Keim von seinen Verpflichtungen freizustellen", schreibt die Viktoria.

Und weiter: "Jens Keim hat sich große Verdienste für die SG Viktoria erworben, zunächst als Spieler, der maßgeblich zur sportlichen Entwicklung des Vereins beitrug, und dann zweieinviertel Jahre als verantwortlicher Trainer. Die SG Viktoria bedankt sich herzlich bei ihm und wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute."

Keims Nachfolger in Bronnzell wird Stefan Dresel, der bereits vier Jahre lang die sportliche Verantwortung in Bronnzell innehatte. "Die Verantwortlichen der SG Viktoria bedanken sich bei ihm für die sehr kurzfristige Übernahme des Traineramtes. Dresel betonte, dass es ihm ein Herzensanliegen sei, den Verein zu unterstützen."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema