1. torgranate
  2. Hessenliga

Nun hat‘s Hanau 93 erwischt

Erstellt:

Von: Tobias Konrad

Kreso Ljubicic Trainer Hanau 93
Kreso Ljubicic und der FC Hanau 93 mussten die erste Saisonniederlage in der Hessenliga hinnehmen. © Memento36

Nun hat es den FC Hanau 93 erwischt. Die erste Saisonniederlage in der Hessenliga kassierte das Team von Kreso Ljubicic beim FC Gießen.

Es war eine vollauf verdiente Niederlage, mit 1:4 musste Hanau die Heimreise antreten. Mit Niederlagen kann Ljubicic umgehen, was ihn am Auftritt im Gießener Waldstadion aber störte? Die Art und Weise seiner Elf. „Es hat der Biss gefehlt. Das enttäuscht mich. Gießen war aggressiver, wir waren einfach nicht gut und haben uns nicht gewehrt. Das verstehe ich nicht, da wir eigentlich vor Selbstvertrauen strotzen müssten“, konstatierte Ljubicic.

Der Coach hatte schon früh seine Wechsel gezogen, jedoch nicht aus Leistungsgründen. „Das hätte zwar auch Sinn ergeben, jedoch gehen wir mit vier verletzten Spielern aus dem Spiel raus. Ich hoffe, es sieht im Laufe der Woche wieder besser aus.“ Auch Ljubicic selbst traf es, nach seiner Einwechslung kurz vor der Pause musste er nach rund einer Stunde wieder raus. Gegen Hadamar im nächsten Spiel erwartet der Trainer nun eine Reaktion seiner Mannschaft.

FC Gießen: Lapcic; Assar (88. Tatchouop), Kireski, Calabrese (71. Filsinger, 88. Besso), de Moura Beal, Fink, Maingad, Hagley, Abdel, Akulinin (77. Mahmuti), Mangafic (60. Harder).
FC Hanau 93: Brao; Kovjenic (40. Ljubicic, 62. Biehrer), Kara (38. Baumann), Danso, Ferukoski (65. Bejic), Kalata, Sentürk, Samardzic, Aslan, Vassiliou (46. Makengo), Kaiser.
Schiedsrichter: Dominic Schleicher (SV 1930 Erbach).
Zuschauer: 397.
Tore: 1:0 Francesco Calabrese (8., Foulelfmeter), 2:0 Leonid Akulinin (32.), 3:0 Yassine Maingad (70.), 4:0 Leonid Akulinin (72.), 4:1 Niklas Biehrer (76.).

Auch interessant