1. torgranate
  2. Hessenliga

FC Hanau 93 mit „gefühlter Niederlage“ an die Hessenliga-Spitze

Erstellt:

Von: Steffen Kollmann

Kristijan Bejic (schwarzes Trikot) und der FC Hanau 93 haben sich zumindest über Nacht an die Hessenliga-Spitze gesetzt.
Kristijan Bejic (schwarzes Trikot) und der FC Hanau 93 haben sich zumindest über Nacht an die Hessenliga-Spitze gesetzt. © Charlie Rolff

Der FC Hanau 93 hat sich zumindest über Nacht an die Hessenliga-Spitze gesetzt. Einen Sieg gab es beim 2:2 (1:1) gegen den FC Eddersheim aber nicht zu bejubeln.

Spielertrainer Kreso Ljubicic sprach deshalb ob des späten Gegentreffers von einer „gefühlten Niederlage. Die Art und Weise unseres Spiels hat mir aber gefallen“, so der frühere Eintracht-Profi. Zweimal brachte Kristijan Bejic die Hausherren in Führung, zweimal schlug Eddersheim zurück. Erst war es Ferdinand Scholl nach einem dicken Missverständnis zwischen Torwart und Verteidiger, dann Farid Affo kurz vor Schluss nach einer Standardsituation. „Wir hatten lange mehr vom Spiel und die Partie im Griff. Aber nach dem 2:1 haben wir nur noch verteidigt. Eddersheim ist eine wirklich gute Mannschaft“, sagte Ljubicic.

Hessenliga-Primus FC Hanau 93: Perfekte Ausbeute zum Start war drin

Zumindest über Nacht setzte sich der HFC an die Tabellenspitze der Hessenliga. „Wir sind auf dem richtigen Weg, ich sehe eine Entwicklung“, lobte der Spielertrainer – schob aber auch eine Einschränkung hinterher: „Wir haben acht Punkte aus vier Spielen – es hätten aber zwölf sein müssen“, dachte Ljubicic auch an das unglückliche Unentschieden gegen TuS Dietkirchen.

Statistik

FC Hanau 93: Brao; Sejdovic, Ljubicic, Kara, Ferukoski, Sentürk, Samardzic, Ünal, Bejic, Vassiliou, Kaiser.
FC Eddersheim: Zeaiter; Schmitt, Hille, Lüders, Scholl, Finger, Pandza, Speck, Demirbas, Kohlbacher, Kummer.
Schiedsrichter: Joshua Herbert (FSV Schwarzbach).
Zuschauer: 180.
Tore: 1:0 Kristijan Bejic (21.), 1:1 Ferdinand Scholl (29.), 2:1 Kristijan Bejic (60.), 2:2 Farid Affo (90.).

Auch interessant