1. torgranate
  2. Hessenliga

FCE macht das halbe Dutzend voll

Erstellt: Aktualisiert:

Wie im Vorbeigehen erledigte Jochen Breidebands FC Erlensee den SV Steinbach. Foto: Kevin Kremer
Wie im Vorbeigehen erledigte Jochen Breidebands FC Erlensee den SV Steinbach. © Kevin Kremer

Im "Freundschaftsspiel" auf Hessenliga-Ebene zwischen dem FC Erlensee und dem SV Steinbach setzte sich der Play-off- gegen den Play-down-Teilnehmer problemlos mit 6:0 (3:0) am heimischen Fliegerhorst durch.

Gerade in den ersten 25 Minuten trumpfte Erlensee auf dem heimischen Kunstrasen auf und sprühte vor Spielfreude. Drei Tore zwischen Minute 15 und 21 waren logische Konsequenz und Beleg. Zunächst traf der Ex-Alzenauer Philipp Wörner herrlich aus der Distanz, dann Mittelstürmer Nico Damm mithilfe des Pfostens und schließlich Erlensees Goalgetter Sebastian Wagner mit Saisontreffer elf aus dem Gewühl heraus. Die Messe war lange vor dem Pausentee gelesen, allerdings berappelte sich der Gast ein wenig, schnupperte im Verlauf der zweiten Halbzeit gar am Ehrentreffer, musste in der Endphase aber erneut drei Treffer in schneller Reihe hinnehmen: Erst der eingewechselte Marcel Mohn aus der Distanz, dann unterlief Lukas Hildenbrand ein Eigentor und mit dem Schlusspfiff setzte der ebenfalls eingewechselte Jack Nicholas Forster den Schlusspunkt. Erlensee schoss sich somit für das letzte Spiel warm: nächste Woche hat die Breideband-Elf frei, dann geht es zum Topspiel nach Fulda.

Die Statistik:

FC Erlensee: Kohlstedt; Fischer, Wörner (56. Mohn), Damm, Lüdke, Spindler, Wagner, Kreinbihl (66. Ahouandjinou), Meub, Frey, Franek (56. Forster).
SV Steinbach: Fischer; F. Wiegand, T. Wiegand, Hildenbrand, Hütsch, Zvekic, Madzar, Göb (46. Uth), Kvaca (57. Reichmann), Manß (46. Stadler), Halimi.
Schiedsrichter: Philipp Metzger (FSV Rot-Weiß Wolfhagen).
Zuschauer: 172.
Tore: 1:0 Philipp Wörner (15.), 2:0 Nico Damm (17.), 3:0 Sebastian Wagner (21.), 4:0 Marcel Mohn (78.), 5:0 Lukas Hildenbrand (87., Eigentor), 6:0 Jack Nicholas Forster (90.+1).

Auch interessant