1. torgranate
  2. Hessenliga

Görner soll für Johannesberger Tore sorgen

Erstellt: Aktualisiert:

Radek Görner steht vor einem Wechsel nach Johannesberg. Foto: Charlie Rolff
Radek Görner steht vor einem Wechsel nach Johannesberg. © Charlie Rolff

Die SG Johannesberg hat sich für den Abstiegskampf in der Verbandsliga Nord verstärkt. Zwei Neuzugänge hat die Truppe von Neu-Trainer Anton Balz schon eingetütet, ein dritter steht in den Startlöchern.

"Von Radek Görner haben wir eine mündliche Zusage", sagt SGJ-Vorsitzender Lothar Plappert über den langjährigen Neuhofer Stürmer. Der 38-Jährige war in der laufenden Hessenliga-Saison nur in fünf Spielen (ein Tor) für den SVN zum Einsatz gekommen und soll nun für Johannesberger Tore sorgen. Abgesehen von Niklas Odenwald (sieben Treffer), der im Offensivbereich alle Positionen bekleiden kann, kam kein Spieler der SGJ bislang auf mehr als fünf Tore. Finalisiert ist Görners Transfer nicht, die Vereine müssen sich noch einigen. Letztmals zum Einsatz kam Görner am 15. September beim 1:0 gegen Baunatal.

Sicher sind dafür zwei andere Transfers. Sardi Bardhushi kommt von Kreisoberligist und Nachbar Sickels, für den er in acht Spielen acht Treffer erzielte. Im Mittelfeld soll er die Lücke von Leon Maierhof (Dietershausen/Friesenhausen) schließen. Zudem kommt Filip Zbiljski vom SV Neuhof, der in der Innenverteidigung den Weggang von Marin Srsen (zurück nach Kroatien) auffangen soll. Sein 21-jähriger Landsmann Zbiljski spielte bislang in einem Ligaspiel für den SVN. Den umgekehrten Weg könnte derweil Aleksandar Vico gehen. Der 18-jährige A-Junior, der schon auf elf Einsätze im Verbandsligateam der SGJ kommt, steht vor einem Wechsel nach Neuhof.

Auch interessant