1. torgranate
  2. Hessenliga

Steinbacher Auswärtsmonster schlagen wieder zu

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tino Weingarten

Fußball 2022-2023/Hessenliga 2022-2023/SV Steinbach (weiss) - Eintracht Frankfurt U21 (schwarz) 1:2
Alexander Reith traf in der Hessenliga im Dress des SV Steinbach. © Charlie Rolff

Auswärts läuft es einfach rund beim SV Steinbach. Der Hessenligist gewann die Partie beim FC Eddersheim mit 3:1 (2:0) und hat damit alle drei bisherigen Spiele in der Fremde gewonnen.

Petr Paliatka hatte äußerst gute Laune. Die durfte der Trainer des SV Steinbach auch haben, denn nach der Niederlage gegen die U21 von Eintracht Frankfurt zeigte seine Mannschaft eine starke Reaktion und gewann beim FC Eddersheim. Und das, obwohl mit Paul Mörmel und Niclas Bechmann zwei Spieler aus der Zweiten im Kader waren, sogar Co-Trainer David Fladung stand auf dem Spielbericht. Der SVS reiste dezimiert an. „Wir haben vor dem Spiel in der Kabine gesagt, dass das kein Alibi sein soll. Die, die da sind, mussten es machen Das hat geklappt und deswegen sind wir sehr glücklich“, sagte Paliatka.

Hessenliga: Keine Erklärung für Auswärtsstärke des SV Steinbach

In die Karten spielte den Gästen sicherlich der frühe 2:0-Vorsprung, den Homan Halimi (11.) und Alexander Reith (13.) schon in der Anfangsviertelstunde herausschossen. „Da waren wir super effizient, haben die Kontersituationen von hinten heraus wie aus dem Lehrbuch ausgespielt“, betonte Paliatka. Sogar nach dem Seitenwechsel erwischte Steinbach den besseren Start, Petr Paliatka junior traf umgehend nach Wiederanpfiff zum vorentscheidenden 3:0.

Mit fortlaufender Dauer der Spielzeit ließen die Kräfte bei Steinbach nach, Eddersheim war nun noch spielbestimmender als in den Minuten zuvor. Niklas Rottenau traf nur fünf Minuten nach dem Paliatka-Treffer zum 1:3, der FCE biss sich aber an den fortan sehr defensiv ausgerichteten Steinbachern die Zähne aus. „Das war kein Zuckerschlecken. Aber man hat gesehen, dass jeder heute den Sieg wollte“, sagte Paliatka. Bleibt die Frage, woher die Auswärtsstärke kommt: „Das wissen wir alle nicht. Aber da wollen wir uns auch nicht beschweren.“

FC Eddersheim: Zeaiter; Lang, Hille, Lüders, Rottenau, Scholl, Royo, Finger, Kohlbacher, Demirbas, Kummer.
SV Steinbach: Bagus; F. Wiegand, Uth, Halimi, Prokopenko, Kvaca, Bott, Paliatka, Kehl, Hildenbrand, Reith.
Schiedsrichter: Maximilian Prölss (FC Ober-Ramstadt).
Zuschauer: 200.
Tore: 0:1 Homan Halimi (11.), 0:2 Alexander Reith (13.), 0:3 Petr Paliatka jr. (48.), 1:3 Niklas Rottenau (53.).

Auch interessant