1. torgranate
  2. Hessenliga

Niederlage gegen Hanau 93: Eintracht Stadtallendorf auf der Suche nach dem „Medikament“

Erstellt:

Von: Tino Weingarten

Armend BraoHanau 93
Erwischte einen Sahnetag: Hanau-Keeper Armend Brao. © Charlie Rolff

Eintracht Stadtallendorf schlittert von sieben Siegen in Folge in eine Serie von vier Niederlagen hinterheinander. Gegen den FC Hanau 93 verlor der TSV 0:2.

Matchwinner auf Seiten des FC Hanau 93 war Keeper Armend Brao, der sowohl von seinem Trainer Kreso Ljubicic als auch vom Coach des TSV Eintracht Stadtallendorf, Dragan Sicaja, gelobt wurde. „Zwei, drei unhaltbare hat der gehalten“, sagte Sicaja, Ljubicic bedankte sich für die drei Punkte bei Brao.

Dragan Sicaja: Das Medikament für Eintracht Stadtallendorf sind Siege

„Wir haben vieles richtig gemacht, aber die Tore nicht. Und das ist das Wichtigste im Fußball“, fasste Sicaja zusammen, dessen Mannschaft personell gebeutelt antrat. Timo Cecen fehlte ebenso wie Torjäger Del Angelo Williams oder Perry Ofori. Dennoch waren die Hausherren das bessere Team, ließen sich allerdings zweimal auskontern: Erst traf Marco Ferukoski zur Führung für Hanau, in der Nachspielzeit - als die Gäste durch den Platzverweis gegen Rico Kaiser in Unterzahl spielten - traf Sergen Türker.

Ljubicic sprach von einem glücklichen Erfolg aufgrund der großen Chancen der Stadtallendorfer im zweiten Durchgang: „Armend hat einen Sahnetag erwischt, er hat uns die drei Punkte festgehalten. Ich hoffe, dass die Jungs nächste Woche im Derby gegen Erlensee auch was die Zuschauerzahl angeht für das belohnt werden, was sie leisten.“

Stadtallendorf ist nun seit vier Spielen punktlos. Auch für Sicaja eine ungewohnte Situation in der Hessenliga, in der seine Mannschaft immer eine gute Rolle spielt: „Es kommt vieles zusammen. Wir müssen da jetzt rauskommen, aber das ist schwer, weil der Kopf mitspielt. Es gibt nur ein Medikament, und das sind Siege.“

Eintracht Stadtallendorf: Joao Borgert; Enobore, Markovic, Schadeberg, Schütze, Sattorov, Heuser, Geisler, Philips, Kulas, Zildzovic.
FC Hanau 93: Brao; Kovjenic, Sejdovic, Danso, Ferukoski, Kalata, Ünal, Bejic, Aslan, Baumann, Kaiser.
Schiedsrichter: Alexander Hauser (FC Waldbrunn).
Zuschauer: 320.
Tore: 0:1 Marco Ferukoski (54.), 0:2 Sergen Türker (90.+2).
Gelb-Rote Karte: Rico Kaiser (FC Hanau 93, 67.).

Auch interessant