1. torgranate
  2. Hessenliga

„Aufopferungsvolles“ Waldgirmes knöpft Stadtallendorf Punkte ab

Erstellt:

Von: Tino Weingarten

Kian Golafra bleibt über die Saison hinaus beim Hessenliga-Club SC Waldgirmes.
Kian Golafra (rotes Trikot), Kapitän des SC Waldgirmes, sah in der Schlussphase die Ampelkarte. © Tobias Konrad

Ein Punkt gegen den Vorjahres-Vize und das auch noch in Unterzahl: Der Hessenligist SC Waldgirmes ist zufrieden mit dem 1:1 (1:1) gegen Eintracht Stadtallendorf.

Das Unentschieden geriet in der Schlussphase nochmal ins Wanken, da Waldgirmes-Kapitän Kian Golafra die Gelb-Rote Karte sah. „Wir haben die letzten 20 Minuten aufopferungsvoll verteidigt. Für uns ist das eine schöne Geschichte und wir sind absolut zufrieden“, sagte SCW-Trainer Mario Schappert. Die Hausherren hatten gerade in der Offensive personelle Probleme, spielten mit vier 19-Jährigen in der Startelf. „Deshalb war klar, dass wir kein Offensiv-Spektakel zeigen würden, sondern viel auf Ballsicherheit ausgelegt war“, betonte Schappert. Die Stadtallendorfer, die durch Rolf Sattorov in Führung gingen, waren im zweiten Durchgang die bessere Mannschaft, legten nach dem Ausgleichstreffer durch Waldgirmes‘ Lucas Hartmann aber keinen Treffer mehr nach.

SC Waldgirmes: Buss; Fries, Erler, Schmidt, Golafra, Stephan, Bartheld, Hartmann (90.+3 Ünal), Böttcher, Safiew, Kim (53. Stephan).
Eintracht Stadtallendorf: Sahin; Enobore, Markovic, Sattorov, Geisler (60. Schütze), Phillips, Trümner, Ofori, Kulas, Zildzovic, Cecen.
Schiedsrichter: Timo Hager (VfB Ginsheim).
Zuschauer: 300.
Tore: 0:1 Rolf Sattorov (31.), 1:1 Lucas Hartmann (42., Foulelfmeter).
Gelb-Rote Karte: Kian Golafra (Waldgirmes, 76.).

Auch interessant