1. torgranate
  2. Hessenliga

FC Gießen und Francesco Calabrese einigen sich auf Vertragsauflösung

Erstellt:

Von: Tino Weingarten

Luca-Leonard Uth  (SV Steinbach - grau) - Francesco Calabrese (FC Gießen - rot)
Francesco Calabrese (rechts, im Duell mit Steinbachs Luca Uth) und der FC Gießen haben den Vertrag in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. © Charlie Rolff

Hessenligist FC Gießen wird in der Restrunde nicht mehr auf Francesco Calabrese zurückgreifen können. Wie der Verein bekannt gab, wurde der Vertrag mit dem 26-Jährigen aufgelöst.

Calabrese wechselte im Sommer vom FC Hanau 93 zum FC Gießen und ließ seine Qualität vor allem zum Saisonstart aufblitzen, kommt in der laufenden Hessenliga-Saison so auf fünf Treffer. Im Herbst kam der Flügelspieler, der auch die Position des Rechtsverteidigers bekleiden kann, verletzungsbedingt nur noch zu wenigen Kurzeinsätzen. Calabrese und Gießen lösten den Vertrag „im beidseitigen Einvernehmen“ auf.

Hessenliga: Francesco Calabrese verlässt den FC Gießen im Winter

Vor seinen Stationen in Gießen und Hanau spielte der in Offenbach geborene Calabrese beim OFC, Bayern Alzenau und Viktoria Griesheim. Wohin es den 26-Jährigen nun zieht, ist noch unbekannt. Gießen liegt nach 23 Spieltagen mit drei Punkten Rückstand hinter der U21 von Eintracht Frankfurt auf Platz zwei, der Vorsprung auf Türk Gücü Friedberg beträgt vier Zähler.

Auch interessant