1. torgranate
  2. Hessenliga

FSV gewinnt klar gegen die „Flockis“

Erstellt:

Von: Johannes Götze

Erdinc Solak hat schon wieder getroffen, diesmal zum wichtigen 2:0 seines FSV Fernwald.
Erdinc Solak hat schon wieder getroffen, diesmal zum wichtigen 2:0 seines FSV Fernwald. © Ralph Kraus

Der FSV Fernwald hat das zweite Heimspiel in Serie für sich damit entschieden – und damit einen Fehlstart in die Hessenligasaison abgewendet. Gegen Aufsteiger SV Unter-Flockenbach gelang ein souveräner 3:0 (0:0)-Sieg.

Schon vor der Pause war der FSV feldüberlegen und verpasste beispielsweise durch Erdinc Solak frei stehend aus zehn Metern die Führung, als der Torjäger mit der Innenseite über das Tor zielte. In der zweiten Halbzeit war die Chancenverwertung der Fernwalder besser und der Doppelschlag durch Yannis Grönke und Solak kurz nach der Pause entscheidend. „Für uns war es wichtig, dass wir zu Hause nachlegen konnten“, berichtet Marko Semlitsch aus dem Führungsteam des FSV, der noch immer einem Spiel nachtrauert: „Dass wir in Walldorf und in Gießen verlieren können, ist klar, weil das zwei Spitzenteams sind. Aber die Heimniederlage gegen den SV Steinbach am ersten Spieltag schleppen wir immer noch ein wenig mit uns herum, weswegen uns der Sprung ins gesicherte Mittelfeld noch nicht gelungen ist.“ Fernwald hatte vor zwei Wochen bereits das Heimspiel gegen den TSV Steinbach II mit 5:0 gewonnen und dabei die ersten Saisonpunkte geholt. Unter-Flockenbach wartet weiter auf den ersten Sieg, war spielerisch gegen den FSV unterlegen, hatte aber einige Kontergelegenheiten.

FSV Fernwald: Kleinheider; Muhic (43. Kaguah), Bender, Mukasa, Goncalves, Woiwod, Solak, Siebert, Hofmann, Grönke, Dinler.
SV Unter-Flockenbach: Schütz; Mayer, Hechler (57. Arikan), Tzimanis, Graidia, Diefenbach, Hebling, Schaudt, Heckhoff, Hammann, Kaffenberger.
Schiedsrichter: Emil Schwarz (SG Bruchköbel).
Zuschauer: 180.
Tore: 1:0 Yannis Grönke (52.), 2:0 Erdinc Solak (56.), 3:0 Nicolas Strack (80.).

Auch interessant