1. torgranate
  2. Hessenliga

„Wenig glaubhaft“: Neuhof unterliegt 0:4

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Konrad

Ramiro Ferreira Mino und der SV Neuhof erwischten in Waldgirmes nicht den glücklichsten Tag.
Ramiro Ferreira Mino und der SV Neuhof erwischten in Waldgirmes nicht den glücklichsten Tag. © Ralph Kraus

Bei herrlichsten Bedingungen trafen sich der SC Waldgirmes und der SV Neuhof zu Duell in der Hessenliga-Aufstiegsrunde. Vom Ergebnis her war es eine einseitige Partie, doch das 4:0 des SCW täuscht ein wenig über den Verlauf hinweg.

Bereits nach 22 Minuten war der Deckel drauf. Waldgirmes führte 3:0, das 4:0 Mitte der zweiten Halbzeit war nur Kosmetik. Beim SCW glückten viele Dinge, wie selbst Coach Mario Schappert auf der Pressekonferenz feststellte. Ganz anders der SVN, dem das Abschlussglück fehlte. Ensar Imamagic oder Mirza Kovac scheiterten aussichtsreich, Imamagic vergab gar vom Elfmeterpunkt das mögliche 1:3. „Der gegnerische Torwart hatte einen nicht ganz so schlechten Tag“, resümierte Neuhofs Trainer Alexander Bär, der die Schlappe mit auf seine Kappe nahm. Er rotierte in der Defensive und ließ Spieler spielen, die nicht so oft zum Zug kamen. „Dass wir haarsträubende Fehler bei den Gegentreffern machen, ist eine andere Sache. Aber wann soll ich die Jungs spielen lassen, wenn nicht in solchen Partien“, fragte Bär.

Dass Ergebnis wurmte ihn dennoch, zumal er sagte, „dass es wenig glaubhaft für jemand erscheint, dass das Spiel beim Blick auf das Ergebnis ausgeglichen war. Wir hätten noch ewig weiterspielen können, ohne das Tor zu treffen.“

Statistik

SC Waldgirmes: Buss; Erler, Schmidt, Golafra, Erben, Koyuncu, Fürstenau (61. Hartmann), Schneider, Ciraci, Cinemre (70. Enobore), Fürbeth (77. Stephan). 
SV Neuhof: Musa; Paez, Ferreira Mino, Mihaylov, Kulas (75. Yanez Cortes), M. Kovac, Sosa Perez, Vico (29. Benazza), Imamagic, Pllumbi, Costa Sabate. 
Schiedsrichter: Thorsten Eick. 
Zuschauer: 150. 
Tore: 1:0 Felix Erben (8.), 2:0 Henry Erler (19.), 3:0 Felix Erben (22.), 4:0 Robin Fürbeth (69.). 
Besonderes Vorkommnis: Maik Buss (Waldgirmes) pariert Foulelfmeter gegen Ensar Imamagic (38.).

Auch interessant