1. torgranate
  2. Hessenliga

Hanauer Willensstärke begeistert Ljubicic

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tino Weingarten

Fußball 2021-2022/Hessenliga Gr.A 2021-2022/SG Barockstadt Fulda-Lehnerz (weiss/rot) - 1.Hanauer FC (schwarz) 2:1
Francesco Calabrese (links) erzielte den Ausgleich für Hanau. © Charlie Rolff

Big Points für den 1. Hanauer FC im Kampf um den Klassenerhalt. Beim SV Zeilsheim drehte Hanau die Partie und gewann 2:1 (0:0).

Eine zähe Partie sahen die Zuschauer in der ersten Halbzeit, wurden dafür aber in den zweiten 45 Minuten entschädigt. „Da sind wir wirklich schlecht aus der Kabine gekommen und sind zurecht in Rückstand geraten“, sagt Hanaus Spielertrainer Kreso Ljubicic. Filip Pandza traf für Zeilsheim (57.), was seiner Mannschaft allerdings nicht zum Sieg verhelfen sollte. Die Gäste bewiesen Willensstärke und drehten die Partie durch Treffer von Francesco Calabrese (70.) und Rico Kaiser (79.). Selbst in Unterzahl - Damjan Kovjenic sah nach grobem Foulspiel Rot (82.) - ließ sich Hanau den Sieg nicht nehmen. „Das war wirklich Wahnsinn. Das ist eine Bestätigung der letzten Woche, es macht aktuell richtig Spaß“, freut sich Ljubicic über die bislang zehn eingefahrenen Punkte in vier Spielen. So viele nahm Hanau nach der Vorrunde mit.

Statistik

SV Zeilsheim: Galic; Pitas (62. Tatchouop), Auer, Sultani, Gürsoy (83. Böttler), Samardzic, Hagley, Fujiwara, Pandza, Gschwender, Tesfaldet (54. Maingad).
1. Hanauer FC: Brao; Kovjenic, Sejdovic, Calabrese, Ljubicic, Kara (74. Gogol), Sentürk (21. Biehrer), Ünal (25. Kaiser) Bejic, Topcu, Wessam Abdul.
Schiedsrichter: Karsten Pfeiffer (SV Nieder-Wöllstadt)
Zuschauer: 150.
Tore: 1:0 Filip Pandza (57.), 1:1 Francesco Calabrese (70.), 1:2 Rico Kaiser (79.).
Rote Karte: Damjan Kovjenic (Hanau) wegen grobem Foulspiel (82.).

Auch interessant