1. torgranate
  2. Hessenliga

Jungen Wilde zahlen (noch) Lehrgeld

Erstellt: Aktualisiert:

Lukas Hagemann gelang der Ehrentreffer für die Buchonia. Foto: Kevin Kremer
Lukas Hagemann gelang der Ehrentreffer für die Buchonia. © Kevin Kremer

Hessenligist Buchonia Flieden hat das erste Spiel des neuen Jahres gegen Bayernligist TSV Großbardorf verloren. Nach ausgeglichener erster Hälfte setzte sich der Zehnte der Bayernliga Nord mit 3:1 (1:0) durch.

Und das ging in Ordnung, denn ohne Leistungsträger wie Fabian Schaub oder Marc Götze angetreten, dafür aber mit jeder Menge Nachwuchsspielern in den eigenen Reihen, spielte Großbardorf die größere Erfahrung auf dem Fliedener Kunstrasen gut aus und gewann verdient. Vor der Pause gestaltete Flieden das Spiel ausgeglichen, fraß aber dennoch nach einem langen Ball das 0:1. Den Ehrentreffer erzielte Lukas Hagemann, der neben vier anderen Akteuren 90 Minuten am Feld stand.

Die Statistik:

Buchonia Flieden: L. Hohmann; Marquez Barrios, Kreß, N. Hohmann, Hagemann, Hack, Rumpeltes, Pfeiffer, Rehm, Müller. (eingewechselt: Weß; Y. Kreß, Leibold, Larbig, Odenwald, Zeller, Mächtel).
Schiedsrichter: Lars Köpsel (FT Fulda).
Zuschauer: 50.
Tore: 0:1 Tim Stecklein (20.), 0:2 Tim Stecklein (60.), 1:2 Lukas Hagemann (67.), 1:3 Shaban Rugovaj (87.).

Auch interessant