1. torgranate
  2. Hessenliga

Klarer Sieg gegen Hadamar: „Perfekter Start“ für den 1. FC Erlensee

Erstellt:

Von: Steffen Kollmann

Der 1. FC Erlensee um Torschütze Sebastian Wagner startete klasse in die neue Hessenliga-Saison.
Der 1. FC Erlensee um Torschütze Sebastian Wagner (rechts) startete klasse in die neue Hessenliga-Saison. © STEFAN TSCHERSICH

Beim 1. FC Erlensee scheint der Weg in der Hessenliga erneut nach oben zu führen. Das klare 4:1 (2:1) gegen den SV Hadamar ist ein erstes Statement des Vorjahres-Fünften.

„Natürlich wollen wir die Vorsaison bestmöglich bestätigen und eine gute Saison spielen. Im Vordergrund steht aber der Klassenerhalt“, tritt der Sportliche Leiter Chris Sickmann ein wenig auf die Euphoriebremse. Dass der Auftakt kaum besser hätte laufen können, weiß Sickmann. Er sprach von einem „perfekten Start“, beim 4:1 ließ Erlensee sogar noch einige Chancen liegen und gewann völlig verdient.

Hadamar wurde nach Standards derweil immer wieder gefährlich, traf einmal den Pfosten und per direktem Freistoß durch Jerome Zey. Der Kapitän hätte das Spiel nochmal richtig spannend gestalten können, scheiterte aber kurz vor Schluss per Elfmeter an Jens Westenberger. Quasi im Gegenzug traf Dorian Joachim Ahouandjinou zum zweiten Mal und späteren Endstand.

Statistik

1. FC Erlensee: Westenberger; Fischer, Hamann, Wörner (85. Köhler), Ahouandjinou (88. Niegisch), Damm (80. Forster), Zimpel, Wagner, Blam, Bergmann, Hixt.
SV Rot-Weiss Hadamar: Hasselbach; Paul, Dimter, Teller, Sedy (46. Halimi), Zey, Zouaoui, Dillmann, Burggraf (46. Wilhelmy), Kosuchin (73. Sumak), Koch.
Schiedsrichter: Marcus Rolbetzki (FSV Schröck).
Zuschauer: 220.
Tore: 1:0 Sebastian Wagner (23.), 2:0 Tim Nikolas Zimpel (28.), 2:1 Jerome Zey (43.), 3:1 Dorian Joachim Ahouandjinou (50.), 4:1 Dorian Joachim Ahouandjinou (86.).
Verschossener Foulelfmeter: Jerome Zey (Hadamar) scheitert an Jens Westenberger (85.).

Auch interessant