Dominik Rummel möchte gegen Hanau seine nächsten Treffer bejubeln. Foto: Charlie Rolff
+
Dominik Rummel möchte gegen Hanau seine nächsten Treffer bejubeln.

Kurzurlaub, Geburtstag – und jetzt der nächste Dreier?

Nach einem spielfreien Wochenende kämpft Hessenligist SG Barockstadt heute (19 Uhr) um die nächsten drei Punkte. Und rein von der Tabellenkonstellation spricht alles für einen Heimsieg, schließlich empfängt der Erste den Letzten Hanau 93.

Vor dem 2:0-Erfolg im Hinspiel sprach Trainer Sedat Gören vom ersten "Sechs-Punkte-Spiel" der Saison, da beide Vereine als sichere Teilnehmer der Aufstiegsrunde erwartet wurden. Doch Hanau wird dieser Rolle bislang überhaupt nicht gerecht, steht mit einem Punkt aus fünf Spielen am Tabellenende. "Es ist eigentlich unerklärlich, zumal ich sie gegen uns spielerisch gut fand. Mit dieser Qualität musst du mehr Punkte haben", spielt SGB-Angreifer Dominik Rummel auf erfahrene Akteure wie Varol Akgöz oder Cem Kara an.

Während der älteste Fußballverein Hessens erst bei vier Treffern steht, ist Rummel in Top-Form, hat in allen vier Spielen getroffen und führt mit sieben Toren die Torjägerliste an. "Wir spielen allgemein sehr gut, die Truppe hat Selbstvertrauen. Wir waren letzte Saison schon als Mannschaft gefestigt und haben jetzt noch Qualität dazugewonnen. Die Neuzugänge passen auch menschlich super rein, wir sind ein eingeschworener Haufen", zählt der Torjäger die Gründe für den perfekten Saisonstart mit vier Siegen auf.

Keine Tageskassen-Tickets für Ungeimpfte

Der nächste soll heute dazukommen – zumal Rummel seinen 28. Geburtstag feiert. „Ich würde mir wünschen, dass wir an unsere Leistungen anknüpfen und die Mannschaft und ich mich mit drei Punkten beschenken“, sagt Rummel, der ein vorgezogenes Geschenk bereits eingelöst hat. Der Angreifer nutzte das spielfreie Wochenende und fuhr mit seiner Freundin für einen Kurzurlaub nach Italien an den Gardasee.

Ins Stadion dürfen gegen Hanau wieder 1808 Zuschauer – allerdings unter ihnen nur 200, die nicht genesen oder geimpft, dafür aber negativ getestet sind. An der Tageskasse können dagegen nur diejenigen Leute ein Ticket erwerben, die die 2G-Regel (geimpft, genesen) einhalten können – ein negatives Testergebnis reicht für einen Kauf vor Ort nicht aus.

Kreispokal in Lütter

Das zweite Achtelfinal-Spiel im Fuldaer Kreispokal steigt zudem heute (18 Uhr) in Lütter. Die heimische TSG aus der Kreisoberliga Süd empfängt Gruppenligist Hosenfeld, der Sieger könnte dann auf Barockstadt treffen.

Das könnte Sie auch interessieren