Neuer Tabellenführer der Hessenliga Gruppe A: Eintracht Stadtallendorf. Foto: Stefan Tschersich
+
Neuer Tabellenführer der Hessenliga Gruppe A: Eintracht Stadtallendorf.

Mit dem Tor des Monats auf Rang eins

Der TSV Eintracht Stadtallendorf ist neuer Tabellenführer der Hessenliga Gruppe A. Im Duell der letztjährigen Regionalligisten gewann die Truppe von Trainer Dragan Sicaja mit 3:1 (2:1).

"Ich habe Respekt ohne Ende vor den Jungs. Dienstag nach dem Pokalspiel bei Steinbach mussten wir 120 Minuten gehen, dann standen wir bis 3 Uhr nachts im Stau. Und heute zeigst du so eine Leistung", kam Sicaja kaum aus dem Schwärmen heraus. "Heute freuen wir uns, haben eine schöne Heimfahrt. Die Jungs dürfen sich ein Bierchen gönnen."

Knapp zehn Minuten waren gespielt, als der TSV durch Del Angelo Williams in Führung ging. Doch auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Alzenau hatten die Bayern fortan einige Standardsituationen, und eine davon führte zum Ausgleich. Philipp Topic verwertete eine verlängerte Ecke am zweiten Pfosten. Doch wieder schlug Williams (Sicaja: "Er war heute überragend") zurück, mit einem Tor des Monats, als er den Ball mit dem linken Fuß in den Winkel schoss. Ein Eigentor sorgte früh nach der Pause für die Entscheidung, Stadtallendorf vergab gar noch Großchancen für einen höheren Sieg. Einziger Wermutstropfen: Malcolm Phillips musste mit Leistenproblemen vorzeitig raus.

Während Alzenau damit auf Platz fünf abgerutscht und punktgleich mit dem Sechsten Neuhof ist – nächste Woche steigt das direkte Duell beim SVN –, steht Stadtallendorf auf Platz eins. "Gegen Hanau und Flieden haben wir jetzt wahrscheinlich nur noch zwei Partien mit Freundschaftsspielcharakter. Aber uns treibt an, auf Platz eins bleiben zu wollen. Wer weiß, vielleicht wird abgebrochen und die Rückrunde kann gar nicht stattfinden", weiß Sicaja um die bereits bestehende Wertungsgrundlage.

Die Statistik:

FC Bayern Alzenau: Maier; Pancar, Topic, Bergmann, Sprung, Brauburger (61. Tyrokomos), Holebas, Fecher, Bischof,Kang, Wilke.
TSV Eintracht Stadtallendorf: Sahin; Schütze, Schadeberg, Phillips (64. Seck), Markovic, Bartheld, Arifi, Wiessner (67. Lindenthal), Cecen, Heuser, Williams.
Schiedsrichter: Marcus Rolbetzki (FSV Schröck).
Zuschauer: 150.
Tore: 0:1 Del Angelo Williams (11.), 1:1 Philipp Topic (31.), 1:2 Del Angelo Williams (37.), 1:3 Luca Bergmann (48., Eigentor).

Das könnte Sie auch interessieren