1. torgranate
  2. Hessenliga

Tag der offenen Tür im Hessenliga-Duell

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Konrad

TSV Eintracht Stadtallendorf vs. SV Steinbach - Hessenliga Gruppe A - Saison 2021 2022
Dominik Hanslik traf doppelt für den SV Steinbach. © Stefan Tschersich

Neun Tore gab es beim Testspiel der beiden Hessenligisten SV Steinbach und SV Neuhof. Letztlich siegte Aufstiegsrundenteilnehmer Neuhof mit 5:4 (3:3) auf dem Eiterfelder Kunstrasen.

Sechs Tore in 31 Minuten setzte es in Halbzeit eins. Steinbach ging zweimal in Front, ehe der SVN das Spiel drehen konnte, ehe erneut der SVS ausglich. Die defensiven Reihen bekamen ihre Schwachstellen aufgezeigt, Neuhofs Trainer Alexander Bär nahm deshalb kein Blatt vor den Mund und sprach von einem „nicht ligatauglichen Verhalten. Die Umschaltbewegung hat nicht gepasst, das Stellungsspiel war ebenfalls nicht angemessen. Tore können immer passieren bei einem flotten Spiel, jedoch waren es viel zu viele.“ Die Defensive mache Bär die gesamte Vorbereitung schon Kopfprobleme, anders sieht es in der Offensive aus. „Fünf Tore sind gut und das Zusammenspiel passt zu großen Teilen. Wir haben den Kader nun finalisiert und ich bin mit der Zusammenstellung zufrieden“, erläuterte der 50-Jährige, der aus den beiden Tests am Wochenende seine Erkenntnisse sammeln konnte.

Statistik

SV Steinbach: Bagus; T. Wiegand, F. Wiegand, M. Wiegand, Neacsu, Hanslik, Uth, Hütsch, Bott, Wittke, Stadler (Göb, Makovii, Halimi, Madzar). 
SV Neuhof: Musa; Mihaylov, Korn, Kulas, Vico, Novakovic, Vasilakis, Imamagic, Fytopoulos, Pllumbi, Cabral (Yanez, Benazza, M. Kovac, Sosa Perez, Pandza, Igkmpinompa, Lee, F. Kovac, Costa Sabate). 
Tore: 1:0 Dominik Hanslik (7.), 1:1 Elson Pllumbi (10.), 2:1 Dominik Hanslik (25.), 2:2 Dimitrios Fytopoulos (30.), 2:3 Dalibor Pandza (36.), 3:3 Luca Uth (38., Foulelfmeter), 3:4 Fahrudin Kovac (72.), 4:4 Homan Halimi (82.), 4:5 Mirza Kovac (86.).

Auch interessant