1. torgranate
  2. Hessenliga

Prokopenko wechselt zum SV Steinbach

Erstellt:

Auch Philipp Prokopenko (blaues Trikot) konnte in den beiden Aufstiegsspielen sein Potenzial nicht in Gänze abrufen. Foto: Charlie Rolff
Philipp Prokopenko (blau) ist neu beim SV Steinbach. © Charlie Rolff

Hessenligist SV Steinbach hat einen Tag vor dem Start in die neue Saison den siebten Zugang präsentiert. Philipp Prokopenko heißt dieser und kommt von der SG Mecklar/Meckbach/Reilos.

Der Offensivspieler suchte nach dem Rückzug von MMR in die B-Liga einen neuen Club. Beim SVS soll der 25-Jährige die Außenbahn beleben. „Er ist bereit für die Herausforderung bei uns. Er gehört zum etwa 22 Spieler umfassenden Hessenligakader und wird sich beweisen müssen. Seine Trainingseindrücke waren vielversprechend“, teilt das Führungsteam aus Steinbach mit. Zuvor war Prokopenko für die Hohe Luft, Hessen Hersfeld und die Festspielstadt aktiv.

„Bekanntlich geben wir Talenten, auch aus unterklassigen Vereinen aus unserer Umgebung, eine Chance auf Hessenebene. Philipp ist ein weiteres Beispiel. Jetzt brennt unsere Mannschaft auf das Auftaktspiel am Samstag bei dem FSV Fernwald, bevor schon am kommenden Mittwoch das Derby gegen den SV Neuhof im Mühlengrund ansteht“, heißt es weiter in der Pressenotiz.

Prokopenko ist nach Torwart Alexander von Butler, Alexander Reith, Jannis Kehl, Petr Paliatka jr., Niklas Bechmann und Tapdig Aliyev der siebte Neue beim SVS.

Auch interessant