Foto: Charlie Rolff
+
Foto: Charlie Rolff

Rechenschieber: So sieht's in der Hessenliga aus

Der Modus der geteilten Hessenliga lassen Rechenspiele nicht aus. Wir haben für euch den aktuellen Stand (8. November), wie viele Punkte jedes Team derzeit in die Auf- oder Abstiegsrunde mitnehmen würde. In die Play-offs nehmen die Teams acht Spiele mit. Dort steigt der Meister auf und der Zweite spielt die Aufstiegsspiele zur Regionalliga. In die Play-downs nehmen die Teams zehn Spiele mit.

Bis zu sechs Teams steigen an. In Klammern stehen die Platzierungen aus der Vorwoche bei gleichem Rechenspiel.

Aufstiegsrunde:

1. (6) SG Barockstadt 6 Spiele / 12:6 Tore / 13 Punkte
2. (4) FC Erlensee 6 Spiele / 11:7 Tore / 13 Punkte
3. (7) SV Zeilsheim 7 Spiele / 18:14 Tore / 12 Punkte
4. (1) FC Eddersheim 6 Spiele / 16:14 Tore / 12 Punkte
5. (neu) Viktoria Griesheim 7 Spiele / 14:16 Tore / 10 Punkte
6. (5) Rot-Weiss Hadamar 7 Spiele / 12:12 Tore / 10 Punkte
7. (2) Eintracht Stadtallendorf 5 Spiele / 8:4 Tore / 8 Punkte
8. (neu) Bayern Alzenau 7 Spiele / 8:14 Tore / 5 Punkte
9. (8) Hünfelder SV 8 Spiele / 6:14 Tore / 4 Punkte
10. (9) SC Hessen Dreieich 5 Spiele / 6:10 Tore / 3 Punkte

Abstiegsrunde:

1. (neu) FSV Fernwald 8 Spiele / 18:13 Tore / 13 Punkte
2. (3) Rot-Weiss Walldorf 8 Spiele / 19:17 Tore / 13 Punkte
3. (8) TuS Dietkirchen 8 Spiele / 18:17 Tore / 13 Punkte
4. (4) Türk Gücü Friedberg 8 Spiele / 13:11 Tore / 12 Punkte
5. (9) KSV Baunatal 8 Spiele / 14:11 Tore / 11 Punkte
6. (6) Hanauer FC 7 Spiele / 13:10 Tore / 11 Punkte
7. (5) SV Neuhof 8 Spiele / 13:12 Tore / 11 Punkte
8. (neu) SC Waldgirmes 7 Spiele / 16:17 Tore / 11 Punkte
9. (11) Buchonia Flieden 8 Spiele / 13:16 Tore / 11 Punkte
10. (7) FV Bad Vilbel 9 Spiele / 9:12 Tore / 11 Punkte
11. (10) SV Steinbach 9 Spiele / 11:20 Tore / 8 Punkte
12. (12) VfB Ginsheim 7 Spiele / 7:8 Tore / 6 Punkte

Das könnte Sie auch interessieren