Weiter für die SG Barockstadt verantwortlich: Trainer Sedat Gören.
+
Weiter für die SG Barockstadt verantwortlich: Trainer Sedat Gören.

Auch Trainerstab bleibt

„Überhaupt keinen Grund, nicht zu verlängern“: Gören bleibt Barockstadt-Trainer

Sedat Gören wird auch nach der laufenden Saison an der Seitenlinie der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz stehen. Der Hessenligist gab die Vertragsverlängerung des Trainers bekannt. Außerdem bleibt Gören sein bisheriger Stab erhalten.

Zu diesem gehören Co-Trainer Attila Güven, Videoanalyst Senouci Allam und Torwarttrainer Witold Sabela. Sedat Gören ist seit der Saison 2018/2019 Trainer bei der SG Barockstadt und kommt in 80 Spielen auf einen Punkteschnitt von 2,14 Punkten. Entsprechend äußert sich der sportliche Leiter Volker Bagus zur Verlängerung: „Es gibt einfach keinen, aber auch überhaupt keinen Grund nicht mit Sedat und seinem Trainerteam zu verlängern. Er hat immer das Beste aus der Mannschaft herausgeholt und hat einen hervorragenden Punkteschnitt.“

Auf dem Weg in die Regionalliga wurde die SGB bislang zweimal von der Corona-Pandemie ausgebremst. Von dadurch fehlender Motivation spürte Bagus jedoch nichts. „Er hat es jedes Mal geschafft, die Spieler wieder auf den Punkt zu motivieren, neu anzugreifen und Ergebnisse zu liefern“, betont der sportliche Leiter der Barockstadt, der darüber hinaus die die Trainingsarbeit des 50-Jährigen lobt.

Attila Güven (rechts) wird Gören weiterhin als Co-Trainer zur Seite stehen.

Für Trainer Gören gab es ebenso wenig Zweifel, seinen Kontrakt bei der Barockstadt zu verlängern: „Ich bin jetzt in meinem vierten Jahr bei der SGB und die erfolgreiche Entwicklung, die wir gemeinsam begonnen haben, ist noch lange nicht zu Ende. Die äußeren Umstände haben es in der Vergangenheit nicht gerade immer gut mit uns gemeint, aber wir sind aus jeder Situation gestärkt hervorgegangen.“

Vorstand, Beirat, die Helfer und das gesamte Umfeld gäben der Mannschaft die benötigte Rückendeckung für eine erfolgreiche Arbeit, betont Gören. „Genau hier will ich auch weiterhin der Trainer sein“, sagt er. Im Oktober 2018 übernahm Gören das Traineramt von Alfred Kaminski. In der laufenden Saison hat der Verein in der Hessenliga-Aufstiegsrunde die Chance, in die Regionalliga aufzusteigen. Am 12. März startet die SGB dafür in Dreieich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema