1. torgranate
  2. Hessenliga

Last-Minute-Neuhof feiert ersten Sieg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tino Weingarten

Hessenliga, Aufstiegsrunde: SV Neuhof gegen SC Waldgirmes
Edi Kulas (links) traf für Neuhof in der Nachspielzeit zum Erfolg. © Charlie Rolff

Der SV Neuhof hat den ersten Erfolg in der Hessenliga-Aufstiegsrunde eingefahren. Beim TuS Dietkirchen gab es einen 2:1 (0:0)-Erfolg - nachdem der SVN lediglich die letzten Minute für den Sieg brauchte.

„Wir können gewinnen, das freut mich sehr für die Mannschaft“, sagte Neuhofs Trainer Alexander Bär nach dem Spiel. „Die Mannschaft hat sich in den letzten Minuten nochmal mit allem dagegen gestemmt und wollte die Niederlage nicht akzeptieren“, führt Bär aus. Die wäre, betont er, nicht verdient gewesen. Die Feldvorteile lagen bei den Gästen, das Chancenplus ebenso. „Aber was ich immer anspreche, die letzte Konsequenz hat gefehlt“, sagte Bär.

Neuhof mit zwei späten Toren zum Auswärtssieg

Die hatte jedoch der TuS, der durch Robin Dankof nach rund 70 Minuten in Führung ging und bis zum Ende wie der sichere Sieger aussah. „Aber, und das hat auch Thorsten Wörsdörfer hinterher gesagt, dauert ein Spiel länger und auch die Nachspielzeit gehört dazu.“ Erst traf der griechische Winterzugang Dimitrios Fytopoulus zum Ausgleich, ehe Edi Kulas in der zweiten Minute der Nachspielzeit noch drei Punkte in den Bus des SVN packte.

Der SVN fährt damit erstmals drei Punkte in der Aufstiegsrunde ein, nachdem unter anderem gegen Eddersheim und Hadamar jeweils torlose Remis glückten. „Das haben die auch nicht gewollt. Für uns ist es sehr wichtig für die Moral, gerade vor dem Pokalspiel am Mittwoch“, betonte Bär. Dann steht das Kreispokal-Halbfinale gegen die SG Barockstadt an.

Statistik:

TuS Dietkirchen: Laux; Nickmann, Müller, Hautzel, Leukel, Dankof, Zuckrigl, Stahl, Bergs, Schmitt, Enders.
SV Neuhof: Zapico Lopez; Paez, Mihaylov, Benazza, Kulas, M. Kovac, Sosa Perez, Lee, Imamagic, F. Kovac, Costa Sabate.
Schiedsrichter: Simon Heß (Starkenburgia Heppenheim).
Zuschauer: 150.
Tore: 1:0 Robin Dankof (71.), 1:1 Dimitrios Fytopoulus (88.), 1:2 Edi Kulas (90.+2).

Auch interessant