1. torgranate
  2. Hessenliga

TG couragiert zum Abschluss

Erstellt: Aktualisiert:

Murad Mahmudov war zweifacher Torschütze für Friedberg. Foto: Verein
Murad Mahmudov war zweifacher Torschütze für Friedberg. © Verein

Sechs Tore in einem Spiel um die goldene Ananas sahen die Zuschauer zwischen Rot-Weiß Hadamar und Türk Gücü Friedberg. Mit 4:2 (1:0) gewann TG.

Tore in Reihe sollten allerdings erst nach der Pause fallen. Erst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit brachte Daisuke Fakahara die Gäste in Führung, ehe Mannschaftskollege Murad Mahmudov groß aufspielte und doppelt traf. Hadamar glich zweimal aus. "Das passt zu unserem Saisonverlauf. Aber die Jungs haben das Spiel ernst genommen und wir hatten einen guten Zugriff, weshalb wir verdient gewonnen haben. Insgesamt haben wir guten Fußball gezeigt. Für mich hatte die Partie eine Bedeutung, weil wir nach einem schweren halben Jahr vernünftig aus der Sache kommen wollten", sagte Friedbergs Trainer Carsten Weber.

SV Rot-Weiß Hadamar: Hasselbach; Dimter, Kittel, Sedy (58. Teller), Schäfer, Zey, Monteiro-Carvalho (61. Bangert), Velemir (61. Paul), Dillmann, Neugebauer, Koch.
Türk Gücü Friedberg: Koob; Biber, Henrich, Jost (81. Imek), Hyodo, Lee, Mahmudov (90. Sangl), Fukuhara, Schorr, Häuser, Michel.
Schiedsrichter: Dennis Jantz (1.SC Kohlheck).
Zuschauer: 130.
Tore: 0:1 Daisuke Fakahara (45.+2), 1:1 Jerome Zey (48.), 1:2 Murad Mahmudov (53.), 2:2 Jason Schäfer (55.), 2:3 Murad Mahmudov (62.), 2:4 Noah Michel (73.).

Auch interessant