Fußball 2020-2021/Hessenliga 2020-2021/SG Barockstadt Fulda-Lehnerz (rot) - 1. Haunauer FC (weiss) 2:1
+
Hanaus Kristijan Bejic (rechts, gegen Barockstadts Julian Pecks) benötigte zwei Minuten, um die Weichen in Walldorf auf Sieg zu stellen.

5:0-Erfolg über Walldorf

Fünf dicke Hanauer Ausrufezeichen

Vielleicht die Überraschung des Spieltags! Der 1. Hanauer FC hat Rot-Weiss Walldorf in der Hessenliga-Abstiegsrunde eine herbe 5:0 (3:0)-Niederlage beigebracht.

„Der Sieg ist absolut verdient, von der ersten Minute an haben wir ein nahezu perfektes Spiel gezeigt. Das war eine Machtdemonstration“, freute sich Hanaus Spielertrainer Kreso Lubicic über den deutlichen Erfolg, aber auch über die weiterhin steigende Formkurve seines Teams: „Dieser Sieg ist eine Bestätigung der letzten Wochen, wir werden von Spiel zu Spiel immer besser. Das macht mich glücklich.“

Bereits nach zehn Minuten sahen sich die Walldorfer einem 0:2-Rückstand gegenüber, weil Kristijan Bejic mit einem Doppelschlag in der 8. und 9. Minute die Gäste jubeln ließ. Die Rot-Weissen, die noch am Donnerstag einen 3:1-Erfolg beim SV Steinbach feierten, verpassten unter anderem durch einen Pfostenschuss den Anschlusstreffer, ehe Maximilian Thomasberger ins eigene Netz traf und die Partie schon vor der Pause entschied.

Kara und Calabrese treffen zum Kantersieg des 1. Hanauer FC

„Der Gegner musste nach den zwei Toren kommen und wir haben dadurch eine enorme Sicherheit bekommen. Mit dem 3:0 war das Spiel dann gelaufen“, sagte Ljubicic, dessen Team nach der Pause durch einen weiteren Doppelschlag durch Cem Kara (58.) und Francesco Calabrese (60.) an der Höhe des Ergebnisses schraubte.

Dank des Erfolgs klettert Hanau in der Abstiegsrunden-Tabelle weiter, während Walldorf zwar die Wunden der herben Niederlage lecken muss, diese aber mit Blick auf die Tabelle und den bislang 30 erspielten Punkten aber verkraften kann.

Statistik

Rot-Weiss Walldorf: Czirbus; Haliti (46. Borger), Ludwig, Struwe (59. Eichfelder), Konate Lueken, (46. Geisler) Vogt, Neway, Thomasberger, Ech Chad, Matheisen, Dogan.
1. Hanauer FC: Brao; Kaiser, Sejdovic, Biehrer, Calabrese (71. Gogol), Ljubicic, Kara, Sentürk (82. Singh Sahi), Bejic (71. Cetin), Topcu, Wessam Abdul.
Schiedsrichterin: Wiebke Schneider (SV Brachttal).
Zuschauer: 200.
Tore: 0:1 Kristijan Bejic (8.), 0:2 Kristijan Bejic (9.), 0:3 Maximilian Thomasberger (37., Eigentor), 0:4 Cem Kara (58.), 0:5 Francesco Calabrese (60.).

Das könnte Sie auch interessieren