1. torgranate
  2. Hessenliga

Unter-Flockenbach holt zehnten Punkt und bleibt dran - Intensives Spiel gegen den FC Eddersheim

Erstellt:

Von: Leon Weiser

Christian Lüllig und der FC Eddersheim holten einen Punkt bei Bayern Alzenau.
Christian Lüllig und der FC Eddersheim holten einen Punkt gegen den SV Unter-Flockenbach. © Charlie Rolff

Mit dem zehnten Punkt nach 13 Spielen hat der SV Unter-Flockenbach den Doppelspieltag beendet. Auf das 0:3 gegen Stadtallendorf folgte ein torloses 0:0-Unentschieden beim FC Eddersheim. Zwar bleibt der Neuling Letzter, aber die Konkurrenz ist in Reichweite

Eddersheim - Zwei Punkte auf das rettende Ufer, vier Punkte auf den FC Eddersheim: Für den SV Unter-Flockenbach bleibt die Konkurrenz im Abstiegskampf der Hessenliga in Reichweite. Daran änderte auch das 0:0 bei Konkurrent Eddersheim nichts. Ein 0:0, wie es im Buche steht. „Es war umkämpft. Jeder wollte gewinnen, aber das Unentschieden geht in Ordnung“, analysiert Mirko Schneider, Trainer des Hessenliga-Aufsteigers.

Unter-Flockenbach holt einen Punkt beim FC Eddersheim

Auf dem tiefen Platz in Eddersheim war an viele spielerische Lösungen nicht zu denken. Der Großteil des Spiels hat sich im Mittelfeld zugetragen, sodass sich die Teams auf dem Rasen neutralisierten. „Es gab wenige Torchancen. Deswegen war es ein typisches 0:0-Spiel“, erklärt Schneider. das bestätigt der Spielverlauf: Schiedsrichter Yannick Stöhr verteilte insgesamt neunmal die Gelbe Karte. Ein unfaires Spiel war es aber nicht. „Er hat das gut gepfiffen. Es war klar, dass auf dem nassen Platz mehr gegrätscht wird als beispielsweise auf einem Kunstrasenplatz“, erläutert der Coach, der Nico Umscheid zum ersten Mal in der Hessenliga-Saison als Torwart eingesetzt hatte.

Klar ist auch, dass der SVUF dieses Spiel eher hätte gewinnen können als das gegen Stadtallendorf oder die U21 der Eintracht aus Frankfurt. Aber: „Wir nehmen den Punk mit. Wir sind dabei und müssen dran bleiben. Es ist alles sehr eng“, sagt Schneider, der im kommenden Spiel auf den KSV Baunatal trifft - eine schwierige Aufgabe für den Aufsteiger. „Jetzt hat Baunatal gegen Walldorf gewonnen. Das wird nicht einfach“, blickt er voraus. Eddersheim - im vergangenen Jahr noch Vierter in der Aufstiegsrunde - reist zum Spitzenreiter aus Stadtallendorf - ebenfalls keine leichte Aufgabe.

FC Eddersheim: Zeaiter; Schmitt (80. Pandza), Hille, Rottenau (75. Kodraliu), Schur (87. Kresovic), Scholl, Dechert, Finger, Speck (90.+1 Redl), Demirbas (68. Lüders), Kohlbacher.

SV Unter-Flockenbach: Umscheid; Kamuff, Tzimanis, Arikan (87. Ulpins), Zyprian (84. Eckstein), Diefenbach (80. Johnson), Hebling (90.+1 Mayer), Heckhoff, Hammann, Kaffenberger, Marquardt.

Schiedsrichter: Yannick Stöhr (FC Niedernhausen).

Zuschauer: 200.

Tore: Fehlanzeige.

Auch interessant