Möglicher Neuzugang

Barockstadt streckt nochmals die Fühler aus

Jemal Kassa spielete in der Jugend unter anderem für Kaiserslautern und könnte nun in seine Heimat zurückkehren. Foto: privat

In den vergangenen Tagen hat bei Hessenligist Barockstadt Fulda Jemal Kassa mittrainiert. Der Offensivmann, der in Fulda aufgewachsen ist, hinterließ bei Trainer Sedat Gören einen guten Eindruck. Ob sich der Rechtsfuß der Barockstadt anschließt, entscheidet sich allerdings erst in den kommenden Tagen. Kassa spielte in der Jugend unter anderem für Viktoria Fulda und Kaiserslautern.

Als „wendig“, „dribbelstark“ und „technisch versierten Spieler“ hat Gören den Offensivmann bezeichnet. „Der Junge hat einen guten Eindruck hinterlassen. Ob wir ihn verpflichten, kann ich nicht sagen.“ Der Eritreer, der bereits für den 1. FC Kaiserslautern in der U19 Bundesliga aktiv war, befindet sich aktuell in seinem Heimatland. Nach seiner Rückkehr soll eine Entscheidung fallen.

Den aktuellen Kader sieht der 49-jährige Trainer gut aufgestellt, allerdings bereitet ihm die Vielzahl der Saisonspiele Kopfzerbrechen. „Wir haben keine Baustellen im Kader. Sie kommen nur, wenn sich Spieler verletzen.“ Auf den Ernstfall möchte die SG Barockstadt vorbereitet sein und eine gewisse Breite ihm Kader zur Verfügung haben. Dies wird der Grund sein, weshalb der Hessenligist nochmals die Fühler auf dem Transfermarkt ausstreckt.

Den Kontakt in die Barockstadt, in der Kassa im Maberzeller Kinderdorf lebte, hat der Offensivmann in seiner Zeit bei Kaiserslautern stets gepflegt, berichtete der 22-Jährige vor fünf Jahren auf unserem Portal. Menschlich würde Kassa deshalb gut in den Kader passen, schließlich kenne er nach Angaben Görens bereits einige Spieler aus dem Team und verstehe sich gut mit ihnen. Zuletzt spielte Kassa bei der TSG Pfeddersheim, die in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar den zehnten Rang belegten. In der Winterpause folgte der Wechsel zu Verbandsligist SV Morlautern, für den er allerdings kein Spiel bestritt. Grund ist das Coronavirus.

Kommentieren