Anton Römmich (rechts) bleibt der SG Bad Soden erhalten. Foto: Hofacker
Montag, 30.03.2020, 13:47 Uhr

Verbandsliga: Römmich bleibt Trainer der Ersten, Moaremoglu übernimmt die Reserve

Kontinuität und Veränderung zugleich

Die SG Bad Soden hat Nägel mit Köpfen gemacht und gleich vier Entscheidungen auf den Trainerposten für die kommende Saison getroffen. Während bei der Verbandsligaelf alles beim Alten bleibt, erhält die Reserve in der Kreisoberliga ein neues Gesicht.

"Gute Nachricht in schwierigen Zeiten. Die SG Bad Soden setzt auf Kontinuität und hat die Verträge mit Cheftrainer Anton Römmich (33) sowie Co-Trainer Mustafa Türksoy (41) frühzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Darauf verständigte sich Sportdirektor Wladimir Römmich mit dem Trainer-Duo", schreibt der Club auf seiner Hompeage. Römmich wird damit in seine vierte Saison bei den Sprudelkickern gehen, Türksoy übt die Funktion als Co-Trainer seit 2018 aus.

Eine Veränderung wird es hingegen auf der Kommandobrücke der Kreisoberligamannschaft geben. Hier wird ab der kommenden Spielzeit der aktuelle Verbandsligaspieler Tuna Moaremoglu (34) die Funktion des Spielertrainers übernehmen und Michael Salomon ablösen. Co-Trainer bleibt Philipp Noll (32).

Auch interessant

  • Kreisoberliga Süd: 20-Jähriger kommt von …
    Mit Perspektive: Sulejmanovic wird Sprudelkicker
  • Kreisoberliga Süd: Saykin, Kahveci und …
    Sprudelkicker-Reserve verstärkt sich
  • Flieden, Kressenbach/Ulmbach und Co. stehen …
    Übersicht: Die besten Relegations- und …
  • 21-Jähriger wechselt von der B- …
    Leon Koch kehrt nach Thalau …