Sowohl Jan Zengler (links) als auch Nils Löffler (rechts, hier noch im Trikot des VfL Lauterbach) laufen künftig für die FSG Vogelsberg auf. Archivfoto: Florian Volk
Samstag, 08.02.2020, 11:04 Uhr

Kreisoberliga Süd: Novize bringt Kumpel Löffler mit

Zengler wird Spielertrainer bei der FSG

Die FSG Vogelsberg hat die Nachfolge für Marc Ortwein geklärt. Mit Jan Zengler übernimmt ein Novize das Amt des Spielertrainers, der Neuzugang aus Müs bringt dazu seinen Kumpel Nils Löffler als spielenden Co-Trainer mit.

"Bei Jan war ich quasi jahrelang hinterher und der Kontakt ist nie verloren gegangen. Sowohl er als auch Nils kommen aus Lauterbach und können im Defensivbereich alle Positionen spielen, da haben wir definitiv Qualität hinzugewonnen", freut sich Marius Eurich aus dem Führungsteam des Süd-Kreisoberligisten. Für beide ist es die erste Trainerstation überhaupt, was für Eurich allerdings keinerlei Problem darstellt. "Ich glaube, für den Einstieg ins Trainergeschäft sind wir der absolut richtige Verein."

Sowohl Zengler als auch Löffler spielen zurzeit für Germania Müs, gerade Letztgenannter gehört zum unumstrittenen Stammpersonal der Gruppenliga-Mannschaft. Bei Vogelsberg wird der 28-jährige Zengler nun die Nachfolge von Marc Ortwein antreten, der nach neun Jahren im Sommer sein Amt niederlegt, aber weiterhin als Spieler erhalten bleibt. "Wir wollen den eingeschlagenen Weg unter Marc nahtlos fortführen und weiterhin unsere talentierten Jugendspieler integrieren", betont Eurich.

Auch interessant

  • SG Rückers hat eine Lauf-Challenge …
    Den fleißigsten Joggern winken 200 …
  • Kreisoberliga Süd: Mehr als 85 …
    SGH zahlt den Preis des …
  • Kreisoberliga Süd: Sodener Urgestein über …
    Moaremoglu: "Zeichen für andere"
  • Verbandsliga-Primus mit erstem Neuen
    Azamfirei zum HSV