1. torgranate
  2. News

Breitenbach in Form - SVU weiter

Erstellt: Aktualisiert:

Rene Breitenbach (links, noch im Trikot der TSG Lütter) schoss drei Tore für den SV Uttrichshausen. Foto: Charlie Rolff
Rene Breitenbach (links, noch im Trikot der TSG Lütter) schoss drei Tore für den SV Uttrichshausen. © Charlie Rolff

Drei Achtelfinalspiele fanden heute im Kreispokal Schlüchtern statt. Dabei schaffte der SV Uttrichhausen den Sprung in die nächste Runde udn darf sich so nun im Viertelfinale auf Verbandsligist SG Bad soden freuen. Auch der SV Herolz und die SG Mottgers/Schwarzenfels sind eine Runde weiter.

SV Uttrichshausen - SG Altengronau/Jossa 4:2 (1:0)

Am Anfang war das Spiel recht ausgeglichen, gegen Ende schaltete Uttrichshausen einen Gang zurück und ließ die Gäste heran kommen. Dazwischen bestand aber nie wirklich Gefahr. Der SVU siegte verdient, auch weil Rene Breitenbach mit drei Treffern in Schützenlaune war.
Tore: 1:0 Gabriel Jäckel (8.), 2:0 Rene Breitenbach (49.), 3:0 Rene Breitenbach (62.), 4:0 Rene Breitenbach (75.), 4:1 Hendrik Kenner (85.), 4:2 Tobias Ochs (88.).
Verschossene Elfmeter: David Kress (Altengronau/Jossa) scheitert an Torwart Robert Siebert (35.). Moritz Jäckel (Uttrichshausen) scheitert an Torwart Uli Baute (68.).

SV Marjoß - SV Herolz 2:3 (0:0)

In der zweiten Halbzeit war es eine packende Partie, in der Marjoß schon 2:0 führte, ehe Herolz auf der Zielgeraden noch die Wende schaffte. Für die Germania geht es in der nächsten Runde gegen den Sieger aus SG Huttengrund gegen SG Freiensteinau.
Tore: 1:0 Tobias Beringer (66., Foulelfmeter), 2:0 Andreas Ruppert (72.), 2:1 Daniel Stolberg (77.), 2:2 Leonardo Sivasanmugamoorthy (89.), Dennis Gerlach (90.+3).

SG Vollmerz/Elm - SG Mottgers/Schwarzenfels 1:2 (0:1)

Die Partie in Elm hatte einiges zu bieten. Unter anderem gleich zwei Feldverweise. Nun geht es für Mottgers/Schwarzenfels weiter mit dem Heimspiel gegen den Sieger der morgigen Partie zwischen der SG Distelrasen und der SG Oberzell/Züntersbach.
Tore: 0:1 Tristan Zeller (17.), 0:2 Thomas Henfling (74.), 1:2 Florian Möller (82.).
Gelb-Rote Karten: Carsten Kraft (Vollmerz/Elm, 63.) und Igor Stanoevski (Mottgers/Schw., 90.+3).

Auch interessant