1. torgranate
  2. News

Corona beim FC Gießen

Erstellt: Aktualisiert:

Der FC Erlensee muss sich weiter gedulden, der FC Gießen kommt erst in zwei Wochen an den Fliegerhorst. Foto: Stefan Tschersich
Der FC Erlensee muss sich weiter gedulden, der FC Gießen kommt erst in zwei Wochen an den Fliegerhorst. © Stefan Tschersich

Das für Mittwoch angesetzte Drittrundenspiel des Hessenpokals zwischen dem FC Erlensee und dem FC Gießen ist erneut abgesagt worden. Wie Erlensees Sportlicher Leiter Chris Sickmann bestätigt, ist das Spiel wegen elf Corona-Verdachtsfällen beim Gegner nicht durchführbar. Sickmann erklärt nach Rücksprache mit Pokalspielleiter Jörg Wolf (Reiskirchen), dass man je nach Verfügungslage gewillt sei, das Spiel noch in diesem Jahr nachzuholen.

Grund für die erste Absage vor wenigen Wochen war die katastrophale Personalsituation bei Hessenligist Erlensee, diesmal ist Regionalligist FC Gießen durch den Ausbruch von Corona im Team nicht spielfähig. Damit stehen bei der Achtelfinal-Auslosung am 6. Dezember nur 15 der 16 Achtelfinalisten fest. Diese werden in zwei Töpfe aufgeteilt. Im sogenannten Profitopf befinden sich die Regionalligsten TSV Steinbach Haiger, KSV Hessen Kassel, FSV Frankfurt, Kickers Offenbach, die Hessenligisten Türk Gücü Friedberg, Bayern Alzenau sowie der Sieger aus der Partie zwischen Erlensee und Gießen an. Heimrecht werden die Teams aus dem zweiten Topf genießen, dem die Hessenligisten FSV Fernwald, Hünfelder SV, SV Zeilsheim, SG Barockstadt, die Verbandsligisten SV Pars Neu-Isenburg, FV Biebrich, Lichtenauer FV sowie Kreisoberligist SV Hallgarten angehören.

Auch interessant