Enormen Spaß hatten die 17 Kinder beim Torwart-Camp in Lütter. Foto: Katharina Schulta
+
Enormen Spaß hatten die 17 Kinder beim Torwart-Camp in Lütter.

Die Kleinen und Großen im Fokus

Nicht nur die Erwachsenen kommen vom 1. bis 3. Oktober auf dem Sportgelände in Lehnerz auf ihre Kosten. Denn neben dem Ü35-Fußball-Camp wird parallel ein Kinder-Fußball-Camp angeboten.

Über das Ü35-Camp hatten wir schon des Öfteren berichtet. Erstmals organisiert Hollyvent unter der Führung von Jürgen Holletzek jenes Event, bei dem die Erwachsenen im Vordergrund stehen. Mit vielen ehemaligen Bundesligaspielern können Sie dem Fußball nacheifern. Selbstredend steht die dritte Halbzeit dabei im Vordergrund. Da das Sportgelände in Lehnerz groß genug ist, ergriff Holletzek kurzfristig die Initiative und stellte zusätzlich ein Kinder-Camp auf die Beine. Das Trainerteam, bestehend aus Holger Fach, Christian Hochstätter, Uli Borowka, Fatmir Vata, Thomas von Heesen und Holletzek, wird sowohl auf die alten Hasen als auch auf die jungen Hüpfer ein Auge werfen. Anmeldungen für das Kinder-Camp können unter hollyvent.de getätigt werden. Für 109,99 Euro erhalten die Kinder neben einer Trainingsausstattung ebenfalls einen Eintrittskartengutschein für das Deutsche-Fußball-Museum in Dortmund sowie für das FORT-FUN-Abenteuerland im Sauerland. Neben den Trainingseinheiten finden Technikparcours und ein Quiz statt. Zum Ende gibt es Pokale und Urkunden. Da am Wochenende Punktspiele stattfinden werden, ist eine flexible Planung angedacht.

17 Kinder begeistert vom Torwart-Camp

Am vergangenen Wochenende kamen zahlreihe Kinder in den Genuss des Torwart-Camps von Hollyvent. Auf dem Gelände der TSG Lütter eiferten 17 Torhüter und Torhüterinnen der Altersklassen F- bis C-Junioren ihrem Hobby nach. "Alle waren vollauf begeistert", schildert TSG-Jugendleiterin Katharina Schulta, die nur positives Feedback der Eltern und Kinder zu hören bekam. Sowohl Aufbau als auch Ablauf klappten reibungslos, die Trainer leiteten die Einheiten mit viel Spaß und Qualität, wobei der nötige Ernst und Ehrgeiz nicht zu kurz kam. "Im kommenden Jahr planen wir eine Neuauflage. Es wurde so gewünscht", berichtete Schulta.

Das könnte Sie auch interessieren