Marcel Trägler traf doppelt. Foto: Charlie Rolff
+
Marcel Trägler traf doppelt.

Fünf Tore in den letzten 20 Minuten

Recht lange sah es nach einer torlosen Nullnummer aus, am Ende durfte Hessenligist SG Barockstadt dann aber doch noch einen Kantersieg bejubeln. 5:0 (0:0) hieß es gegen den Bayernligisten TSV Großbardorf.

Bis zur 72. Minute hielt der TSV die Null, ehe die SGB die Effektivität zeigte, die sie zuvor vermissen ließ. Jemal Kassa brach nach starker Kombination den Bann, dann traf Moritz Reinhard per Heber. Der Ex-Offenbacher holte kurz darauf einen Elfmeter raus, den Tolga Duran verwandelte. Dann durfte sich Marcel Trägler noch in die Torschützenliste eintragen, erst traf er cool im Eins-gegen-Eins, dann per Strafstoß nach Foul an Julian Pecks in Folge einer Ecke.

"Das war wieder ein Schritt nach vorne. Im Positionsspiel waren wir sehr gut, wir hatten starke Stafetten drin. Schon nach zehn Minuten hatten wir drei gute Chancen, aber der letzte Pass oder Abschluss haben lange gefehlt", rekapitulierte Barockstadts Trainer Sedat Gören, dessen Team allerdings auch einmal die Luft anhalten musste, als ein Schuss zum möglichen 0:1 knapp vorbei ging. Bitter für die SGB: Kevin Hillmann wurde gefoult und hatte anschließend einen dicken Zeh, für den Linksverteidiger ging es gleich zum Röntgen. Ohnehin hatten Spieler wie Dominik Rummel, Dominik Wüst und Jan Vogel gefehlt.

SG Barockstadt: Wolf; Ganime, Pomnitz, Göbel, Grösch, Löbig, Kassa, Duran, Hillmann, Kovac, Müller (Markovic; Pecks, Reinhard, Budesheim, Bell Bell, Trägler).
Tore: 1:0 Jemal Kassa (72.), 2:0 Moritz Reinhard (77.), 3:0 Tolga Duran (78., Foulelfmeter), 4:0 Marcel Trägler (82.), 5:0 Marcel Trägler (90., Foulelfmeter).

Das könnte Sie auch interessieren