1. torgranate
  2. News

Das nächste Beben: Auch Viktora tritt zurück

Erstellt: Aktualisiert:

Ralf Viktoria Präsidium HFV
Ralf Viktora ist als Schatzmeister beim Hessischen Fußball-Verband zurückgetreten. © Memento36

Da war es nur noch einer: Nach dem Rücktritt von HFV-Präsident Stefan Reuß zum 30. Juni 2022 ist heute Schatzmeister Ralf Viktora mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten. Aus dem beim vergangenen ordentlichen Verbandstag gewählten geschäftsführenden Vorstand ist somit nur noch Torsten Becker, Vizepräsident für Recht, übrig.

Wie der HFV in einer Pressenotiz mitteilt, habe Viktora dem Verbandsvorstand am Dienstagvormittag seine Entscheidung mitgeteilt. Sein Rückzug erfolgte aus privaten Gründen. Über weitere Schritte bezüglich der Besetzung der vakanten Position wird der HFV zu gegebener Zeit informieren. (Lest hier: Interview mit Viktora und Becker zur Reuß-Nachfolge)

Nach dem Rücktritt von Stefan Reuß wollte ich gerne helfen, das Schiff HFV weiter zu steuern. Nach intensiver Reflexion meines beruflichen Lebens, meines Privatlebens und der anstehenden Aufgaben des Hessischen Fußball-Verbandes halte ich es jedoch für zielführender, den Weg für einen Neuanfang frei zu machen. Ich wünsche dem HFV und seinen Mitgliedern nur das Beste“, wird Viktora zitiert. (Lest hier: Viktora bald im DFB-Präsidium?)

„Der Hessische Fußball-Verband bedauert, aber respektiert diesen Schritt von Ralf Viktora und wünscht ihm für seine Zukunft beruflich und privat alles Gute. Wir als HFV werden uns nun neu aufstellen und weiterhin alles für unsere Vereine geben“, erklärte HFV-Vizepräsident Torsten Becker daraufhin.

Ob nun noch ein außerordentlicher Verbandstag zu vermeiden ist, ist offen. Der nächste ordentliche Verbandstag ist für das Jahr 2024 vorgesehen.

Auch interessant