1. torgranate
  2. News

HFV-Verbandsvorstand sieht keine Notwendigkeit für Außerordentlichen Verbandstag

Erstellt: Aktualisiert:

Verband Torsten Becker HFV
Das Präsidium um Torsten Becker sieht keine Notwendigkeit für einen Außerordentlichen Verbandstag. © Johannes Götze

Der Verbandsvorstand des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV) hat sich im Rahmen seiner Sitzung am gestrigen Dienstagabend mit dem Thema des vor rund zwei Wochen kommunizierten Außerordentlichen Verbandstages zur Nachbesetzung vakanter Positionen im Präsidium befasst.

Nach eingehender Beratung im Verbandsvorstand, in welchem sich auch die Kreisfußballwarte sowie die Regionalbeauftragten befinden, herrschte schlussendlich Konsens darüber, dass es nicht eines außerordentlichen Verbandstages für die anstehende Nachbesetzung im Präsidium bedürfe, sondern dies, wie satzungstechnisch verankert, durch Vorschlag des Präsidiums und anschließender Zustimmung des Aufsichtsrates durchzuführen sei.

Der Verbandsvorstand, das Präsidium und der Aufsichtsrat werden in den kommenden Wochen die abgestimmten und notwendigen Schritte zur Nachbesetzung vakanter Präsidiumsstellen weiter vorantreiben und umsetzen. Um kurzfristig finanziell handlungsfähig zu bleiben, hatten sich Präsidium und Aufsichtsrat des HFV bereits Anfang August dazu entschieden, die vakante Position des Schatzmeisters mit Jörn Metzler (bisher Kreisfußballwart Limburg-Weilburg) zu besetzen.

Auch interessant