Ilias Benazza (links) ist einer der Spieler, die dem SV Neuhof fehlen werden. Foto: Charlie Rolff
+
Ilias Benazza (links) ist einer der Spieler, die dem SV Neuhof fehlen werden.

Klare Rollenverteilung - oder nicht?

Der Verbandsligist empfängt den Hessenligisten. Scheinbar sind die Rollen im Viertelfinale des alten Fuldaer Kreispokals zwischen dem FC Eichenzell und dem SV Neuhof (Donnerstag, 18.30 Uhr) klar verteilt. Der für beide Seiten "ungünstige" Zeitpunkt lässt diese Annahme jedoch wanken.

Hört man Alexander Bär, Trainer des SV Neuhof, zu, bekommt man den Eindruck, die Partie könnte die ausgeglichenste der vier Viertelfinalspiele werden: „Da einige Spieler noch keine Spielgenehmigung für Pflichtspiele haben, können wir nicht aus dem Vollen Schöpfen. Das kommt Eichenzell zu Gute.“ Dazu werden Ilias Benazza und, nach seiner roten Karte im Gemeindepokal, wohl auch Neuzugang Dalibor Pandza fehlen. Doch sein Gegenüber, Sebastian Sonnenberger, sieht ebenfalls personelle Sorgen aufkommen, auf Alexander Ganß und Patrick Broschke, der sich nach seinem Kreuzbandriss noch im Aufbau befindet, wird Eichenzells neuer Spielertrainer definitiv verzichten müssen.

Eine Vorbereitung im eigentlichen Sinne konnten beide Teams bislang nicht absolvieren. Weshalb sowohl Sonnenberger als auch Bär von einem ungünstigen Zeitpunkt für ein solches Spiel sprechen. Zunächst einmal mussten die Spieler langsam aber sicher an die gewohnte Belastung herangeführt werden. „Daran müssen wir uns erst wieder gewöhnen. Wir haben einen Monat lang versucht, uns darauf vorzubereiten. Das ist ein geiles Spiel und wir wollen weiterkommen, egal wie“, sagt Sonnenberger. Ähnlich sieht es sein Gegenüber Alexander Bär, der den entscheidenden Vorteil bei der Mannschaft sieht, die im Spiel schneller ihren Rhythmus findet: „Alle Spieler hatten eine lange Pause, da werden im Spiel gewisse Probleme aufkommen.“

Im Fuldaer Kreispokal der neuen Saison treffen heute Abend (19 Uhr) A-Ligist Maberzell/Gläserzell auf Kreisoberligist Dipperz/Dirlos. Der Gewinner könnte in der zweiten Runde auf die SG Ehrenberg treffen.