Pokalspielleiter Gerhard Wiegand (links) und Mike Weber von Bitburger führten die Auslosung durch. Foto: Charlie Rolff
+
Pokalspielleiter Gerhard Wiegand (links) und Mike Weber von Bitburger führten die Auslosung durch.

A-Ligisten winkt Barockstadt, B-Ligisten Flieden

Die Auslosung des Fuldaer Kreispokals für die Saison 2021/22 ging am Donnerstagabend in Löschenrod über die Bühne. So manch interessante Partie gibt es in Runde eins.

Zum Beispiel kommt es zum Stadtderby zwischen Germania und Borussia Fulda. Die beiden Traditionsvereine werden bereits in der ersten Runde, die zwischen dem 1. und 15. Juli stattfinden soll, die Klingen kreuzen. Auch das Derby zwischen A-Ligist Büchenberg und Verbandsligist Thalau, das Pokalspielleiter Gerhard Wiegand und Losfee Mike Weber von Bitburger gelost hatten, verspricht Spannung.

Die Viertelfinalisten der alten Kreispokal-Saison genießen aufgrund der Mehrbelastung zu Beginn der Pokalphase zunächst ein Freilos. Anschließend könnte es aber für so manch kleine Mannschaft zu einer großen Partie kommen. Beispielsweise kann sich ein A-Ligist auf die SG Barockstadt freuen: Poppenhausen oder Neuenberg dürfen den Hessenligisten empfangen. Dessen Ligakonkurrent Buchonia Flieden trifft in Runde zwei derweil auf einen B-Ligisten. Entweder Namensvetter Buchonia Fulda oder der TSV Dalherda dürfen sich auf ein volles Sportgelände freuen. In gleicher Runde sind auch die Derbys zwischen Oberrode und Johannesberg, sofern erstgenanntes Team Hilders/Simmershausen ausschaltet, sowie Löschenrod gegen Rothemann möglich.

Keine Auslosung gab es bei den Frauen, da die Regional- und Hessenligisten bereits für den Hessenpokal qualifiziert sind und so nur zwei Teams übrig blieben. Poppenhausen und Rückers küren bereits am 24. Juli den Sieger. Bei den Alten Herren haben derweil 18 Teams gemeldet, so dass zunächst drei Gruppen à sechs Teams gebildet werden. Der Kreis Fulda ist damit der zweitstärkste in ganz Hessen.

Senioren

1. Runde (1. Juli bis 15. Juli 2021)
01 TSV Poppenhausen – TSV Neuenberg
02 Freilos – SG Barockstadt
03 DAFKS Fulda – SV Mittelkalbach
04 Freilos – SV Hofbieber
05 Freilos – TSG Lütter
06 Frischauf Fulda – SG Schmalnau/Hettenhausen
07 Spvgg. Neuswarts – TV Neuhof
08 SG Edelzell/Engelhelms – Spvgg. Hosenfeld
09 Freilos – FV Horas
10 SV Welkers – SG Rückers
11 Freilos – SV Hauswurz
12 SG Büchenberg – FSV Thalau
13 SG Marbach/Dietershan – TSV Bachrain
14 SG Sickels – Spvgg. Bimbach
15 SG Kleinlüder/Hainzell – TSV Pilgerzell
16 Freilos – SV Neuhof
17 SG Reulbach/Brand – SV Großenlüder
18 Freilos – FC Eichenzell
19 FSV Steinau/Steinhaus – Haimbacher SV
20 Germania Fulda – Borussia Fulda
21 Freilos – TSV Künzell
22 KSV Niesig – SG Bronnzell
23 TSV Rothemann – SG Magdlos
24 SC Motten – SG Löschenrod
25 Freilos – SG Johannesberg
26 SG Oberrode – SG Hilders/Simmershausen
27 TSV Langenbieber – Türkischer SV Fulda
28 SG Hattenhof – SV Müs
29 TSV Weyhers – SG Ehrenberg
30 SG Maberzell/Gläserzell – FSG Dipperz/Dirlos
31 Buchonia Fulda – TSV Dalherda
32 Freilos – SV Flieden

2. Runde (16. Juli bis 1. August 2021)
A Sieger 01 – SG Barockstadt
B Sieger 03 – SV Hofbieber
C TSG Lütter – Sieger 06
D Sieger 07 – Sieger 08
E FV Horas – Sieger 10
F SV Hauswurz – Sieger 12
G Sieger 13 – Sieger 14
H Sieger 15 – SV Neuhof
I Sieger 17 – FC Eichenzell
J Sieger 19 – Sieger 20
K TSV Künzell – Sieger 22
L Sieger 23 – Sieger 24
M SG Johannesberg – Sieger 26
N Sieger 27 – Sieger 28
O Sieger 29 – Sieger 30
P Sieger 31 – SV Flieden

Achtelfinale (2. August bis 15. September 2021)
01 Sieger A – Sieger B
02 Sieger C – Sieger D
03 Sieger E – Sieger F
04 Sieger G – Sieger H
05 Sieger I – Sieger J
06 Sieger K – Sieger L
07 Sieger M – Sieger N
08 Sieger O – Sieger P

Viertelfinale (ab 16. September)
A Sieger 01 – Sieger 02
B Sieger 03 – Sieger 04
C Sieger 05 – Sieger 06
D Sieger 07 – Sieger 08

Halbfinale
01 Sieger A – Sieger B
02 Sieger C – Sieger D

Finale
Sieger 01 – Sieger 02

Frauen

Finale (24. Juli, 15 Uhr)
TSV Poppenhausen – SG Rückers

Alte Herren

Gruppe 1: SG Horas/Niesig, SG Johannesberg, SG Rückers/Mittelkalbach, SG Kerzell/Löschenrod, Frischauf Fulda, SG Büchenberg/Rothemann.
Gruppe 2: RSV Petersberg, SG Künzell/Bachrain, SG Edelzell/Engelhelms, TSG Lütter, TV Neuhof, SG Steinau/Steinhaus.
Gruppe 3: SG Hattenhof, SG Müs/Großenlüder, SG Dipperz, Haimbacher SV, SG Bronnzell, TSV Poppenhausen.