Jonathan Müller (links) und der FC Britannia Eichenzell siegten mit 2:1 gegen den SV Neuhof um Dimitrios Fytopoulos. Foto: Kevin Kremer
+
Jonathan Müller (links) und der FC Britannia Eichenzell siegten mit 2:1 gegen den SV Neuhof um Dimitrios Fytopoulos.

"Lob an beide für hohe Intensität"

Verbandsligist FC Britannia Eichenzell hat Hessenligist SV Neuhof mit 2:1 (0:0) geschlagen. Ein Lob verteilte Britannen-Spielertrainer Sebastian Sonnenberger an beide Teams.

"Es war ein Spiel auf hohem Niveau. Man muss beide für eine hohe Intensität loben", sagte Sonnenberger, der mit seiner Mannschaft einzig in der Nachspielzeit ins Gericht gehen musste. "Ich hätte gerne zu null gespielt. Ansonsten war das im zweiten Durchgang super. Wir haben nichts zugelassen, haben verdient zwei Tore erzielt. Defensiv war das stark", schilderte der Coach, der von einem Spiel auf Augenhöhe sprach. Vor der Pause versiebten die Hausherren zwei Hochkaräter, ansonsten besaßen beide Teams Halbchancen. Neuhofs Trainer Alexander Bär wusste das Spiel ebenfalls einzuschätzen. "Ich habe Entschlüsse ziehen können", sagte Bär nach dem dritten Test binnen vier Tagen.

FC Britannia Eichenzell: Röder; Schneider, Ströder, G. Müller, Broschke, L. Müller, Rützel, Ludwig, Körner, J. Müller, Sonnenberger (Akkilinc, Bagci, Gutberlet, Kücükler).
SV Neuhof: Musa; Ferreira Mino, Korn, M. Kovac, Vico, Novakovic, Alonso, Fytopoulos, Vasilakis, F. Kovac, Costa Sabate (Zapico Lopez; Paez, Cabral, Ech Cheikh, Igkmpinompa, Mihaylov).
Tore: 1:0 Kubilay Kücükler (62.), 2:0 Sebastian Sonnenberger (66., Foulelfmeter), 2:1 Lennert Luke Korn (90.+1).

Das könnte Sie auch interessieren