Benedikt Rützel erzielte das 1:1 für den FC Britannia Eichenzell. Foto: Ralph Kraus
+
Benedikt Rützel erzielte das 1:1 für den FC Britannia Eichenzell.

Lockerer Aufgalopp endet Remis

Der FC Britannia Eichenzell hat als erstes Team der hiesigen Hessen- und Verbandsligisten wieder ein Freundschaftsspiel bestritten. Allzu rund lief es für die Truppe des neuen Spielertrainers Sebastian Sonnenberger aber noch nicht, gegen Gruppenligist Horas hieß es am Ende 2:2.

Die besseren Chancen hatte Eichenzell bei einer Spielzeit von drei Halbzeiten a 30 Minuten. Besonders im ersten Drittel vergab die Sonnenberger-Mannschaft drei hochkarätige Möglichkeiten. "Wichtig war, dass wir wieder einen Ball am Fuß hatten. Wir wollen Abläufe reinbekommen, saubere Ballpassagen zeigen. Das ist die Devise in den Testspielen", resümiert der neue Britannen-Coach. Gegner Horas spielte abwartender, aber das Team von Matthias Wilde, das ersatzgeschwächt angetreten sei, zeigte sich vor dem Tor konsequent.

FC Eichenzell: Schwarz; Schneider, Sonnenberger, Ströder, G. Müller, Ganß, J. Müller, L. Müller, Yildiz, Rützel, Gutberlet (C. Müller, Hohmann, Bagci, Aydarus).
Tore: 0:1 Claudius Eckard (50.), 1:1 Benedikt Rützel (53.), 2:1 Ferhat Yildiz (65.), 2:2 Kevin Muth (80.).

Das könnte Sie auch interessieren