Nikola Milenkovski schnürte einen Doppelpack für die SG Johannesberg. Foto: Kevin Kremer
+
Nikola Milenkovski schnürte einen Doppelpack für die SG Johannesberg.

Nach dem 3:1 wurden die Beine schwer

Die SG Johannesberg zeigte sich beim 3:3 (1:1) bei TuBa Pohlheim formverbessert.

In einem sehr intensiven Spiel führte die SGJ zwischenzeitlich mit 3:1, ehe die Beine schwer wurden. Nach der freitäglichen Einheit und einem Trainingstag am Samstag war Trainer Anton Balz aber vollauf zufrieden mit der gezeigten Leistung. "Es war ein anderes Gesicht als in Leusel. Die Jungs haben gut gegen den Ball gearbeitet. Wir wurden gegen einen spielerisch starken Gegner defensiv gefordert. Genau das wollte ich. Anfangs haben wir einige Minuten gebraucht, um im Spiel zu sein. Dann haben wir Chancen kreiert. Mit der Zeit wurde es ein offener Schlagabtausch, bei dem Pohlheim ein leichtes Plus an Gelegenheiten hatte", erklärte Balz.

SG Johannesberg: Kreis; Milankovic, Bardhushi, Zeller, da Silva, Köpf, Möller, Uvodic, Ristevski, Butsch, Odenwald (Hofacker; Milenkovski, Katusic).
Tore: 0:1 Niklas Odenwald (44.), 1:1 Kevin Rennert (45.), 1:2, 1:3 Nikola Milenkovski (69., 75.), 2:3 Gino Parson (78.), 3:3 Kevin Rennert (89.).

Das könnte Sie auch interessieren