Patrick Schaaf ist ins Barockstadt-Training zurückgekehrt, wird gegen Balingen allerdings noch keine Option sein. Foto: Charlie Rolff
+
Patrick Schaaf ist ins Barockstadt-Training zurückgekehrt, wird gegen Balingen allerdings noch keine Option sein.

Schaaf zurück im Training, Sodens letzter Gradmesser

Mit Regionalligist Balingen steht für Hessenligist SG Barockstadt heute Abend (18.30 Uhr in Elfershausen) der nächste Härtetest vor der Brust. Gute Neuigkeiten gibt es bereits vor dem Spiel, denn Kapitän Patrick Schaaf ist ins Training zurückgekehrt, wird gegen Balingen jedoch noch nicht auflaufen.

Die TSG, in der vergangenen Südwest-Saison als Tabellen–15. eingelaufen, ist der dritte höherklassige Testspielgegner. "Wir wollen in Druck- und Stresssituationen Lösungen finden. Gegen solche Mannschaften können wir ans Limit gehen", erklärt Trainer Sedat Gören den Grund für die vielen Regionalligisten auf dem Vorbereitungsplan seiner Mannschaft. Mit dem 0:0 gegen Chemie Leipzig und dem 1:1 gegen Hessen Kassel steht eine solide Bilanz gegen die vorherigen Gegner. "Jetzt wollen wir mehr Ruhe ins Spiel bekommen, gegen Kassel waren es in der ersten Halbzeit zu viele Ballverluste im Zentrum", sagt Gören.

Arbeitet seine Mannschaft gut gegen den Ball und lässt nichts zu, habe die Barockstadt in dieser Woche wieder einen Schritt nach vorne gemacht, betont Gören. Den hat Patrick Schaaf bereits gemacht. Der Kapitän lag lange mit einer Lungenentzündung flach, am Montag stieg er wieder ein. "Man merkt, dass er lange draußen war. Er wird mit seinem Willen viel aufholen, aber wir werden ihn nicht verheizen", bremst Gören. Gegen Balingen wird Schaaf daher noch kein Thema sein. Der SGB-Trainer ließ jedoch offen, ob er morgen (17 Uhr) beim Testspiel der zweiten Mannschaft gegen Gruppenligist Eiterfeld/Leimbach eine Halbzeit Spielpraxis sammeln wird.

Mit dem SV Neuhof (bei Verbandsligist Oberrad) und dem SV Flieden (gegen Gruppenligist Schlüchtern) sind zwei weitere Hessenligisten am Wochenende im Einsatz. Die Verbandsligisten Thalau (in Hauswurz) und Eichenzell (in Reulbach/Brand) spielen im Kreispokal ums Weiterkommen, die Britannia legt mit einem Testspiel am Sonntag gegen Gruppenligist Elters/Eckweisbach/Schwarzbach zudem einen "Doppelspieltag" ein.

Sodens letzter Gradmesser

Ein letztes Mal auf Herz und Nieren wird die SG Bad Soden am Samstag (15 Uhr) getestet. Der Verbandsliga-Titelkandidat empfängt Regionalligaabsteiger Bayern Alzenau auf der Bornwiese. Für Coach Anton Römmich der exakt richtige Gegner, „da wir anschließend wissen, wo wir eigentlich stehen. Wir haben nach dem Wochenende noch vier Trainingseinheiten Zeit, um etwaige Probleme zu reparieren.“ Seine Stammelf wird Römmich noch nicht bringen. „Jeder soll sich nochmal empfehlen können.“ Definitiv nicht mitwirken können nach wie vor Mike Weismantel (Sehnenriss in der Schulter) und Max Tautorat (Aufbautraining nach Knieverletzung).

Mit der Vorbereitung ist der 34-Jährige soweit zufrieden, wenngleich durch viele Urlauber der Rhythmus gestört wurde. "Aber du kannst keinem verübeln, dass er nach der langen Zeit einige Tage raus will. Wir sind dennoch auf einem guten Stand", sagt Römmich. Anhand der Testspielergebnisse lässt sich erahnen, dass sein Blick gezielt auf die Defensivarbeit ging. Vier von fünf Test- und Kreispokalspielen endeten ohne Gegentreffer. Ein Fingerzeig, Meisterschaften werden bekanntlich in der Defensive gewonnen. Und auf den Titel haben die Sprudelkicker Lust. "Wir haben uns von Jahr zu Jahr punktuell verstärkt, haben eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern und einen mega Teamgeist. Die Euphorie ist zu spüren", schildert der Coach, der eventuell noch eine Verstärkung erhält. Neben den zwei Verletzten fehlen Betim Mezini und Adem Merdin urlaubsbedingt im August. So stünden nur 14 Feldspieler zur Verfügung. "Mal schauen, ob sich etwas ergibt", schließt Römmich.

Testspiele der Hessen- und Verbandsligisten

TSG Balingen – SG Barockstadt (Elfershausen, Freitag, 18.30 Uhr)
SG Bad Soden – FC Bayern Alzenau (Samstag, 15 Uhr)
SG Eiterfeld/Leimbach – SG Barockstadt II (17 Uhr)
Spvgg. Oberrad – SV Neuhof (Sonntag, 15 Uhr)

Kreispokal Hersfeld/Rotenburg, Endspiel

SG Neuenstein – SG Niederaula/Kerspenhausen (15 Uhr, Asbach)

Kreispokal Fulda, 1/16-Finale

SV Hauswurz – FSV Thalau (Freitag, 19 Uhr)
SG Reulbach/Brand – FC Eichenzell (19 Uhr)
Türkischer SV – SV Müs (Sonntag, 17 Uhr)

Kreispokal Schlüchtern, Achtelfinale

SG Huttengrund – SG Schlüchtern (Freitag, 19 Uhr)
SG Sterbfritz/Sannerz – SV Uttrichshausen (19.30 Uhr)
SG Gundhelm/Hutten – SV Marjoß (20 Uhr)

Kreispokal Lauterbach/Hünfeld, Achtelfinale

TSV Ilbeshausen – TSV Ufhausen (Sonntag, 15 Uhr)

Das könnte Sie auch interessieren