1. torgranate
  2. News

HSV-Reserve unterstreicht Favoritenrolle

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tino Weingarten

Jonas Budenz war einer der Torschützen der Hünfelder.
Jonas Budenz war einer der Torschützen der Hünfelder. © Siggi Larbig

Die als Favorit in den Hünfelder Stadtpokal gestartete zweite Mannschaft des Hünfelder SV hat ihre Position als Titelanwärter gleich im ersten Spiel untermauert.

Gegen die SG Michelsrombach/Rudolphshan, bei der sowohl der neue Trainer als auch die Neuzugänge noch nicht mitwirkten, siegte der HSV deutlich mit 4:0, schon nach 24 Minuten hatte der Kreisoberligist den Endstand herausgeschossen. Jonas Budenz, Nils Witte, Julian Helm und Fabian Biensack trafen für die Hünfelder, die in Folge der klaren Führung ein paar Gänge herunterschalteten, jedoch nie die Kontrolle über das Spiel verloren.

Im ersten Halbfinale, das morgen um 19 Uhr ausgetragen wird, trifft die Mannschaft von Trainer Niclas Rehm auf die SG Praforst, die gegen die TSG Mackenzell ebenfalls im ersten Durchgang alles klarmachte. Florian Völker und Neuzugang Dennis Mehler mit einem Doppelpack erzielten die Treffer für Praforst. In der zweiten Halbzeit verkürzte Mackenzell, das erst am Freitag in die Vorbereitung startet. Für eine Aufholjagd reichte es aber nicht. Die Ausrichter waren zufrieden mit dem ersten Tag, knapp 100 Zuschauer wohnten dem Auftakt bei.

Der Spielplan:

Viertelfinale
Hünfeld II – Michelsrombach/Rudolphshan 4:0
Praforst – Mackenzell 3:1
Roßbach – Kirchhasel (Mittwoch, 18 Uhr) 
Großenbach – Dammersbach/Nüst/Gaalbern (Mittwoch, 20 Uhr) 

Halbfinale 
Hünfeld II – Praforst (Donnerstag, 19 Uhr)
Sieger VF 3 – Sieger VF 4 (Freitag, 19 Uhr) 

Spiel um Platz drei
Verlierer HF 1 – Verlierer HF 2 (Sonntag, 15 Uhr) 

Finale 
Sieger HF 1 – Sieger HF 2 (Sonntag, 17 Uhr)

Auch interessant