Um das Spiel gegen die Traditionsmannschaft der Eintracht zu bekommen, stellten die Alte Herren des SV Wölf das Siegtor im Pokalfinale 1988 nach.
+
Um das Spiel gegen die Traditionsmannschaft der Eintracht zu bekommen, stellten die Alte Herren des SV Wölf das Siegtor im Pokalfinale 1988 nach.

„Sowas von geil“

Eintrachts Legenden kommen nach Wölf

Die Alte Herren des SV Wölf hat das Spiel des Jahres gewonnen. Die Mannschaft ist eines von zehn Teams, das gegen die Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt antreten wird.

Mit einem Bewerbungsvideo, in der die Mannschaft das entscheidende Tor von Frankfurts Lajos Detari im DFB-Pokal-Finale gegen den VfL Bochum nachstellte und einige der Eintracht-Legenden persönlich ansprachen, überzeugten die Wölfer die Jury um Karl-Heinz Körbel. „Das ist sowas von geil“, platzt es aus Tobias Nophut aus der sportlichen Leitung heraus. „Das ist eine riesen Geschichte, wenn wir mit den Alten Herren gegen so Raketen wie Alex Meier, Jay-Jay Okocha, Anthony Yeboah spielen. Wenn die nach Wölf kommen, da ist das Dorf zu klein.“

Da der Fankontakt in den letzten zwei Jahren für die Eintracht zu kurz kam, überlegte sich die SGE, wie sie ein Zeichen setzen können: „Bei allen notwendigen Internationalisierungsbestrebungen und Marketingmaßnahmen ist und bleibt das Gebiet zwischen Kassel und Aschaffenburg, zwischen Fulda und Siegen unsere Basis – eine Beziehung, die wir pflegen müssen. Es ist wichtig, dass wir zu den Menschen kommen und freuen uns auf ganz viele Kontakte, Gespräche und Begegnungen. Eintracht Frankfurt ist ein Klub zum Anfassen und bleibt das auch nach der Pandemie“, heißt es auf der Homepage der Frankfurter.

Auch Bundesliga-Mannschaften von Eintracht Frankfurt sollen in die Region kommen

Die Partie wird in einen Eintracht-Tag eingebettet. Unter anderem können Kinder des Gastgebervereins ein Training mit der Fußballschule absolvieren, außerdem werden Ticketeinnahmen und sämtliche Erlöse aus den Partien dem SV Wölf zugutekommen. „Gestern kümmere ich mich noch um Flüge für Barcelona und heute um die Planung mit der Eintracht in Wölf“, freut sich Nophut. Still steht sein Handy seitdem nicht mehr, die Planung ist in vollem Gange, wobei zunächst noch ein Termin gefunden werden muss.

Alle Gewinner der Kampagne „Eintracht in der Region“

SV Rot-Weiß Wölf (Landkreis Fulda)
SV Blau-Weiß Schotten (Vogelsbergkreis)
SV Zellhausen (Kreis Offenbach)
VfR Volkmarsen (Landkreis Waldeck-Frankenberg)
SV Grün-Weiß Borken (Schwalm-Eder-Kreis)
EFC „Mighty Eagle“ Gladenbach (Landkreis Marburg-Biedenkopf)
SV Bad Camberg (Landkreis Limburg-Weilburg)
FSV Bad Orb (Main-Kinzig-Kreis)
SV Geinsheim (Landkreis Groß-Gerau)
Tvgg Lorsch (Kreis Bergstraße)

Doch nicht nur die Traditionsmannschaft, auch die Profiteams der Männer und Frauen werden Testspiele in der Region durchführen. Für die konnten sich die Vereine jedoch nicht bewerben. Spielorte und Gegner werden gegen Ende der laufenden Saison bekanntgegeben. Nun steht jedoch erst einmal der große Gang für Karl-Heinz-Körbel, Alex Meier und Jay-Jay Okocha nach Wölf bevor.

Das könnte Sie auch interessieren